1. Region
  2. Trier & Trierer Land

Musik im österlichen Festkreis

Musik im österlichen Festkreis

Der Madrigalchor Klaus Fischbach und Josef Still an der Orgel haben in der Trierer Basilika St. Matthias gastiert und mit ihrem Konzert ihr Publikum begeistert.

Trier-Süd. Der Madrigalchor Klaus Fischbach hat erneut der Basilika St. Matthias in Trier einen Besuch abgestattet, diesmal in Kombination mit dem Trierer Domorganisten Josef Still an der Berliner Schuke-Orgel.
Nach dem Einzug der elf Frauen und neun Männer in dunkler Kleidung registrierten die Zuhörer schon bei den ersten Klängen kräftige Stimmen und reinen Ton, exakt, fließend, konzentriert auf Klang und Ausdruck. Neben Antifonen und Motetten präsentierte der Chor eine Auswahl von Chor- und Orgelmusik aus dem österlichen Festkreis. Zu hören waren Kompositionen von Giovanni Pierluigi da Palestrina, Ferdinand Hiller, Anton Bruckner, Joseph Rheinberger, Joseph Ve nantius von Wöss, Gustav Erlemann, Max Reger, Charles Ives, Jehan Alain, Benjamin Britten, Norman Luboff, Petr Eben, Jósef Swider, Klaus Fischbach und Vitautas Miskinis.
Sänger und Organist erfreuten sich an einer vollbesetzten Basilika und anhaltendem Beifall, den sie mit einer Zugabe beantworteten.
"Das war mehr als ein gutes Konzert", sagte eine Touristin aus dem nördlichen Niedersachsen. "Wir sind diese Woche hier in Trier zu Gast. Das Konzert ist ein schöner abschließender akustischer Eindruck an diese Region." red