Musik wird gefördert

TRIER-TARFORST. (red) Nach den Sommerferien 2006 wird der Förderverein Musikverein Trier-Tarforst wieder neue Kurse in der Instrumentalausbildung anbieten. Zur Auswahl stehen die Instrumente Trompete, Waldhorn, Tenorhorn, Klarinette, Saxophon und Querflöte (instrumentale Grundausbildung) sowie Blockflöte.

Damit beginnt das sechste Ausbildungsjahr des Vereins, denn bereits seit 2001 werden im Förderverein Musikverein Trier-Tarforst ständig bis zu 60 Kinder und Jugendliche musikalisch ausgebildet. Die bewährte Ausbildung erfolgt in Gruppen und beinhaltet zunächst einmal die theoretische und praktische Ausbildung am Instrument. Einmal pro Woche leiten junge Ausbilderinnen und Ausbilder den Unterricht der maximal drei bis vier Teilnehmer großen Gruppen. Zusätzlich wird ab dem zweiten Ausbildungsjahr im Bereich der instrumentalen Grundausbildung das Orchesterspiel geschult. Eine Orchesterbesetzung mit allen Ausbildungsinstrumenten probt im zweiwöchigen Rhythmus, wodurch das vorrangige Ziel des Fördervereins deutlich wird: Die Ausbildung von Orchestermusikern. Das Einstiegsalter liegt bei der instrumentalen Grundausbildung in der Regel zwischen neun und zwölf Jahren, aber auch mit 30 Jahren kann man noch ein Instrument erlernen. Bei der Blockflöte empfiehlt sich der Eintritt ab fünf Jahren. Als Unterrichtsliteratur benutzt der Förderverein Musikverein Trier-Tarforst bei der instrumentalen Grundausbildung einschlägige Literatur, die auch in verschieden Schulen der Region Trier erfolgreich angewendet wird. Diese Lehrmethode wird parallel für alle Instrumente angewendet und führt somit zur angesprochenen Orchesterausbildung hin. Wer also Lust hat ein Instrument zu erlernen und darüber hinaus Spaß am Orchesterspiel finden will, kann sich anmelden. Info: www.mv-tarforst.de