Musikalische Reise in der Basilika

Musikalische Reise in der Basilika

Trier. (red) Die musikalische Stunde des vokalen Kammermusik-Ensembles "Capella poetica" in der Trierer Basilika St. Matthias ist vom Instrumental-Ensemble "Banchetto musicale" aus Trier und mit Orgelmusik von Alfred Müller-Kranich umrahmt worden.

Das Konzert wurde von den Gästen so gut angenommen, dass nicht alle Besucher einen Sitzplatz mit freiem Blick auf die Musiker bekamen. Einige mussten mit provisorischen Sitzplätzen und den damit verbundenen Sichteinschränkungen in der Basilika vorliebnehmen.

Bei dem Konzert erklangen Chorwerke von Tomas Luis de Victoria, Claudio Monteverdi, Herbert Howells, John Rutter, Gemshorn- und Blockflöten-Quartette von Michael Praetorius und Paolo Cima sowie Orgelmusik von Hans Buchner und Dick Klomp.

Mit den zeitlich sortierten Werken vom 15. bis zum 20. Jahrhundert präsentierten die teilnehmenden Künstler ihre Leistungsfähigkeit. Die Veränderung von Formation und Standort der Musiker zwischen den Stücken untersrich die Vorträge. Abwechslungsreich war die Verknüpfung von Soli, Chor-Vorträgen und Instrumental-Stücken gegen Ende des Konzerts.

Nach dem letzten Stück verließen viele zufriedene Gäste die Matthias-Basilika, die an der musikalischen Reise durch die Jahrhunderte unter der Leitung von Gerd Demerath teilgenommen hatten.

Weitere Informationen im Internet unter www.st-matthias-trier.de.