1. Region
  2. Trier & Trierer Land

Musikalisches Engagement für Kinder

Musikalisches Engagement für Kinder

Die Big Band Art of Music spielt am Samstag, 7. Dezember, in der ausverkauften Europahalle ein Benefizkonzert für Institutionen, die sie schon seit Jahren unterstützen: Die drei integrativen Kindertagesstätten des Hauses Tobias haben dank der Spenden viele Projekte verwirklichen können.

Trier. "Die jährliche Benefizaktion ist ein Glücksfall. Eine so tolle Unterstützung ist nicht selbstverständlich. Alle Musiker spielen gern für unser Haus", berichtet Susanne Fuchs, Leiterin der integrativen Kindertagesstätten "Haus Tobias" in Trier-Quint, Thomm und Trier-West freudestrahlend. Vor sieben Jahren entstand die Idee für das Benefizkonzert gemeinsam mit Christian Botzet, dem musikalischen Leiter der Big Band, auf einer privaten Feier.
"Das Konzert ist mit jedem Jahr gewachsen. Wir haben in der Kenner Mehrzweckhalle mit 550 Plätzen begonnen, und nun spielen wir bereits zum dritten Mal in der Europahalle vor fast 1200 Menschen", sagt Christian Botzet. Zum festen Ensemble der Big Band gehören 19 Musiker, die von Gesangssolisten unterstützt werden.
Das Konzept der Charity-Konzertshow zeichnet sich durch den engen Bezug zum Haus Tobias aus. So werden Fotos von Kindern mit entsprechender musikalischer Begleitung gezeigt, Eltern und Kinder kommen in Interviews zu Wort. In diesem Jahr steht das Konzert unter dem Motto "Emotion" - Gefühl. Musikalisch unterstützt wird die Big Band Art of Music von der Sängerin Shirley Winter, Tenor Thomas Kiessling sowie den Sängern und Songwritern Daniel Bukowski und Stefan Becker. Außerdem wirken das Ensemble der Tufa-Musical-Produktion sowie erstmals das Streichquartett Largo mit.
Mehr als 50 000 Euro hat die Band bisher für die Kindertagesstätten eingespielt. Das Geld wird auf die drei Standorte verteilt, an denen insgesamt 185 Mädchen und Jungen mit und ohne Behinderung betreut werden.
Bisher wurden zahlreiche Materialien wie Musikinstrumente, eine Klangschale, ein Sonnensegel, Spielpodeste und eine Vogelnestschaukel von dem Geld angeschafft. Außerdem ermöglicht die Benefizaktion eine tiergestützte Therapie: der speziell ausgebildete Hund Dana besucht die Kinder jede Woche. Momentan wird auf ein neues Klettergerüst in Quint gespart, das im nächsten Jahr gekauft werden soll. Das bereits ausverkaufte Benefizkonzert wird einen großen Beitrag zur Finanzierung der 15 000 Euro-Investition leisten. jwa