1. Region
  2. Trier & Trierer Land

Nach 40 Jahren im Dienst in den Ruhestand

Nach 40 Jahren im Dienst in den Ruhestand

Polizeipräsident Lothar Schömann hat zwei Polizeibeamte in den Ruhestand verabschiedet, darunter Polizeihauptkommissar Heinrich Wagner von der Polizeiinspektion Schweich. Der in Butzweiler wohnende Heinrich Wagner wurde am 2. Januar 1974 in den Polizeidienst des Landes Rheinland-Pfalz eingestellt.

Nach seiner Grundausbildung bei der Bereitschaftspolizei in Wittlich-Wengerohr sammelte er erste Einzeldiensterfahrungen bei der Schutzpolizeiinspektion im rheinhessischen Wörrstadt. 1980 wechselte er für ein Jahr zur Dienststelle nach Ruwer, bevor er bis 1984 bei der Schutzpolizeiinspektion Schweich eingesetzt war. Im Zeitraum von 1984 bis 1993 verrichtete er Dienst bei der Leitung der Vollzugspolizei bei der Kreisverwaltung Trier-Saarburg. Seit 1993 war der heute 60-Jährige als Dienstgruppenleiter und zeitweise stellvertretender Dienststellenleiter der Polizeiinspektion Schweich. Außerdem betätigte er sich als Praxisanleiter in der Nachwuchsausbildung und als Schießtrainer.
Ebenfalls verabschiedet wurde Horst Korb, 59. Er begann seinen Dienst bei der Polizei Rheinland-Pfalz am 12. Juli 1971. Seine Grundausbildung absolvierte er in Wittlich-Wengerohr, Schifferstadt und Mainz. Zuletzt war er stellvertretender Leiter der Projektgruppe Digitalfunk bei der Zentralstelle für Polizeitechnik. red