1. Region
  2. Trier & Trierer Land

Nach Hochwasser: Zusätzliche ART Abfuhrtermine für Sperrmüll Ehrang

Nach Hochwasser : Der TV bringt’s voran: Zusätzliche Abfuhr von Sperrmüll in Ehrang

Der Zweckverband ART schiebt weitere Sperrmüll-Termine für Hochwassergeschädigte ein. Anmeldung ist dafür wichtig. Hier gibt es alle Infos dazu:

Knapp vier Wochen nach der Flut laufen in Ehrang weiter die Aufräumarbeiten. An den betroffenen Straßen stapelt sich wieder Sperrmüll. „Viele Hausbesitzer sind wohl erst aus dem Urlaub zurück oder kommen aus anderen Gründen erst jetzt dazu, die Hochwasserschäden zu beseitigen“, sagt Horst Lorig, Vorsitzender der Bürgerinitiative „Sanierung Ortskern Ehrang“. Leider sind sie beim Zweckverband ART immer auf den nächsten offiziellen Abfuhrtermin am 31. August verwiesen worden. „Angesichts der angekündigten sommerlichen Temperaturen macht uns das Sorgen.“

Mit diesem Anliegen hat sich der Ehranger an die TV-Redaktion gewandt. Denn noch mehr Gestank und möglicherweise unliebsame Nagetiere wolle in dem von der Flut gebeutelten Stadtteil niemand. 

Eine offizielle Presseanfrage und ein Gespräch mit ART-Geschäftsführer Max Monzel später ist eine Lösung für das Problem gefunden: „Nach interner Prüfung konnte festgestellt werden, dass für Freitag, 13. August, und Freitag, 20. August, freie Kontingente zur Verfügung stehen“, lautet die offizielle Antwort des Zweckverbands „Für diese beiden Tage können im Rahmen der regulären Abholung von Sperrabfall Termine über das Service-Telefon (0651/9491414), die Internetseite (www.art-trier.de) oder die ART-App gebucht werden.“

Die Sondertermine gelten nur für Ehrang. Für weitere Sonderabfuhren fehlten die Kapazitäten bei Fahrzeugen und Personal, macht Max Monzel deutlich. Ausdrücklich weist er darauf hin, dass ausschließlich klassischer Sperrmüll, also kein Schwemmgut und kein Bauschutt abgefahren werde. „Bis zum 31. August nehmen wir zudem auf der Deponie in Mertesdorf kostenlos Sperrmüll aus den Überschwemmungsgebieten entgegen.“