1. Region
  2. Trier & Trierer Land

Nach Wasserrohrbruch: Medardstraße in Trier voraussichtlich ab 14 Uhr wieder befahrbar (Update)

Nach Wasserrohrbruch: Medardstraße in Trier voraussichtlich ab 14 Uhr wieder befahrbar (Update)

Schon wieder: Zum zweiten Mal hat es am heutigen Freitagmorgen gegen 3.40 Uhr einen Wasserrohrbruch gegeben. Die Stadtwerke reparieren derzeit die Leitungen. Ab 14 Uhr soll die Medardstraße wieder für den Verkehr freigegeben werden.

Nach Wasserrohrbruch: Medardstraße in Trier voraussichtlich ab 14 Uhr wieder befahrbar (Update)
Foto: Florian Blaes
Nach Wasserrohrbruch: Medardstraße in Trier voraussichtlich ab 14 Uhr wieder befahrbar (Update)
Foto: Florian Blaes
Nach Wasserrohrbruch: Medardstraße in Trier voraussichtlich ab 14 Uhr wieder befahrbar (Update)
Foto: Florian Blaes

Schlamm und Wasser haben heute Morgen erneut die Medardstraße überflutet. Ursache ist nach neuesten Angaben der Stadtwerke (SWT) eine veraltete Leitung.

Die SWT repariert den Schaden derzeit mit Hochdruck. Alle betroffenen Haushalte sind bereits wieder mit Wasser versorgt. Derzeit wird die Baugrube verschlossen. Laut SWT wird die Medardstraße ab 14 Uhr wieder für den Verkehr freigegeben.

Der Verkehr wird vor Ort aktuell noch umgeleitet. Auch der Busverkehr ist betroffen.
Die Busse der Linie 3/83 fahren über das Moselufer.Die Haltestellen Schammat, Konzer Straße und St. Matthias in Richtung Schammat/Medard können während der Umleitung nicht angefahren werden.Eine Ersatzhaltestelle in Richtung Feyen ist an der Pellinger Straße eingerichtet.Fahrgäste können ebenfalls an die Haltestelle St. Matthias in der Saarstraße ausweichen.Entsprechende Hinweise sind bereits an den Haltestellen angebracht.
Die Stadtwerke stehen bei Rückfragen unter der Telefonnummer 0651/7171623 zur Verfügung.
Fragen zur Busumleitung beantworten die SWT-Mitarbeiter im Stadtbus-Center an der Treviris-Passage oder unter 0651 717-273.

Die Vorgeschichte:

Anwohner haben nach bisherigen Informationen berichtet, dass sie durch ein starkes Wasserrauschen wach geworden seien. Große Mengen an Wasser und Schlamm strömten aus einer Baugrube nach oben und liefen mehrere Hundert Meter die Straße in Richtung Innenstadt hinunter. Fast die komplette Medardstraße in Trier wurde überflutet. Das ist bereits das zweite Mal innerhalb von zwei Tagen.

Mehr zum Thema: Wasserrohrbruch: Medardstraße voraussichtlich ab 19 Uhr wieder einspurig befahrbar 

Das Wasser überschwemmte zudem die Keller von drei Wohnhäusern. Die Berufsfeuerwehr Trier rückte mit mehreren Tauchpumpen an, um die vollgelaufenen Keller leer zu pumpen. Zudem wurden die Gullydeckel ausgehoben, damit das Wasser abfließen konnte.

Zeitgleich wurden die Stadtwerke (SWT) Trier zur Einsatzstelle gerufen. Bis das ausströmende Wasser gestoppt werden konnte, vergingen mehrere Stunden. Für einige Häuser wurde das Wasser abgestellt. Die Medardstrasse wurde für den Verkehr komplett gesperrt.

Warum es erneut zu dem enormen Wasserausbruch kam, ist noch nicht bekannt. Der Einsatz dauerte mehrere Stunden.
Vor Ort waren neben der Polizei Trier, die Berufsfeuerwehr Trier und die Stadtwerke Trier.