Nachbar ermöglicht kostenloses Internet

Nachbar ermöglicht kostenloses Internet

Die Flüchtlingsunterkunft im ehemaligen Hotel St. Thomas am Brunnenhof in Bekond wird nun mit Freifunk versorgt.

Die etwa 50 dort untergebrachten Bewohner, die überwiegend aus Syrien stammen, haben nun kostenfrei und ohne Beschränkungen Zugang zum Internet. Ein Internetzugang erleichtert den Flüchtlingen das Erlernen der deutschen Sprache und hilft dabei, den Kontakt zu Angehörigen in der Heimat oder in anderen Asylunterkünften aufrechtzuerhalten.
Ein Anwohner der Unterkunft teilt seinen Internetanschluss und ermöglicht so die Versorgung der Asylunterkunft. Gesucht werden noch andere Anwohnerinnen und Anwohner, die bereit sind, ihren Internetanschluss zu teilen und so einen besseren und ausfallsichereren Internetzugang für die Geflüchteten zu ermöglichen.
Auch alle anderen Nutzer von mobiler Kommunikation können sich in das Bekonder Freifunk-Netz einwählen, wenn sie sich in Reichweite des kostenlosen Netzes befinden. red
Interessenten können sich unter der E-Mail-Adresse trier@freifunk.net melden.

Mehr von Volksfreund