1. Region
  2. Trier & Trierer Land

Nackte Haut für den guten Zweck

Nackte Haut für den guten Zweck

Ulysses Wagner und Fotograf Marco Piecuch haben für einen Aktkalender Trierer Studenten vor die Linse geholt. "Unikörper 2012" hält für jeden Monat zwei stilvolle Aufnahmen bereit.

Trier. Aktkalender mit studentischen Models sind schon seit einigen Jahren in Mode - die Qualität der Bilder variiert dabei allerdings erheblich. Ein gelungenes Projekt ist jetzt mit Studenten der Trierer Hochschulen entstanden: In "Unikörper 2012" wurden jeweils zwölf junge Männer und Frauen für den guten Zweck stilvoll in Szene gesetzt.
Auf die Idee eines Trierer Aktkalenders kam der Psychologiestudent Ulysses Wagner. Für die Umsetzung fand der 27-Jährige in dem Fotografen Marco Piecuch den idealen Partner. Sie waren sich sofort einig, dass es in ihren Bildern nicht allein um nackte Tatsachen gehen soll. Ziel war es vielmehr, die Models als einen Bestandteil der sie umgebenden Welt darzustellen. Schon wenige Tage nach dem ersten Treffen der beiden Ende Juni entstanden die ersten Fotos.
Models für den Kalender suchten die Künstler über Aushänge und Aufrufe im Internet. Doch die klischeebehaftete Vorstellung von Aktfotos wirkte zunächst abschreckend. Als dann die ersten Aufnahmen mit Freiwilligen aus dem Bekanntenkreis fertig waren, fanden sich aber schnell weitere Interessierte. Dabei überraschte Wagner und Piecuch allerdings, dass vor allem Männer eher schwer zu überzeugen waren. "Männer haben sich da wesentlich mehr geziert als Frauen", sagt Wagner. Da kam es gelegen, dass sich Carsten Lepper, Darsteller des Tony in der "West Side Story", spontan als Model zur Verfügung stellte.
Ideale Bedingungen in Trier


Für die Innenaufnahmen dienten Locations wie Tufa, Grüne Rakete oder das Café Lübke in der Stadt. Als Kulisse für Fotos in der Natur wählte Fotograf Piecuch Orte in der Umgebung wie das Butzerbachtal oder die Korlinger Höhe.
Piecuch, der aus Stuttgart kommt und seit drei Jahren in Trier lebt, findet in der Region die idealen Bedingungen für seine Arbeit: "In Trier habe ich alle Möglichkeiten, die man braucht. Urbanes, Natur, Wasserfälle, Grotten - das gibt es alles in der Nähe!"
Auch Ulysses Wagner ist für eine Aufnahme in die Rolle des Models geschlüpft. Ausgerechnet in der Predigerstraße hinter dem Dom hat Piecuch eine passende Kulisse für ihn gefunden. Eigentlich hat der sich ein Aktbild vor der Porta Nigra gewünscht. Aber vor Ort hat sich dann schnell herausgestellt, dass vor dem Trierer Wahrzeichen auch spätabends einfach noch zu viele Leute für so eine Aktion unterwegs sind.

"Unikörper 2012" ist für 15 Euro an der Uni und der Fachhochschule und in ausgewählten Buchhandlungen in Trier erhältlich. Der gesamte Erlös geht an die Deutsche Aids-Hilfe und den Frauennotruf Trier.