1. Region
  2. Trier & Trierer Land

Namensideen für neues Schulzentrum in Schweich gesucht

Bildung : Name für neues Schulzentrum in Schweich gesucht

Nicht nur das Kind braucht einen neuen Namen. Auch das Integrative Schulzentrum in Schweich. Nun werden Vorschläge gesammelt.

Bei der Integrierten Gesamtschule (IGS) auf dem Trierer Wolfsberg war es einfach: Die Schule im Stadtteil Heiligkreuz wurde zwar in den Räumen der Cusanus- Hauptschule und der Ludwig-Simon-Realschule eingerichtet. Einen neuen Namen bekam die IGS – anders als alle anderen weiterführenden Schulen in der Stadt Trier – nicht. Derzeit neu gebaut werden die Gebäude des Integrativen Schulzentrums in Schweich. So soll die Einrichtung jedoch später nicht heißen.

Anders beispielsweise als an einigen Schulstandorten werden in Schweich nicht zwei bisher eigenständige Schulen zu einer neuen Schule. In den neuen Gebäuden werden weiterhin Grundschüler aus Schweich sowie Förderschüler aus der gesamten Region unterrichtet. Bisher firmiert die Grundschule unter dem Namen Grundschule am Bodenländchen. Bodenländchen heißt die Straße, an der das Schulgelände liegt. Würde man den Schulnamen am neuen Standort ebenso vergeben, käme der Name Grundschule im Ermesgraben zustande.

Die Trevererschule hat seit 2002 ihren Namen. Sie liegt an der Trevererstraße in Trier-Heiligkreuz. Analog zur Grundschule wäre als ein möglicher neuer Name Förderschule im Ermesgraben.

Im Fall des Integrativen Schulzentrums wird nun ein neuer Name gesucht. In einer Beschlussvorlage des Zweckverbands Integratives Schulprojekt Schweich heißt es dazu: „Ein gemeinsamer Name würde dem Grundgedanken einer integrativen und inklusiven Schule entsprechen.“ Ziel sei ein gemeinsamer Schulnamenszug, der neben dem Haupteingang gut sichtbar platziert angebracht wird. Eine zusätzliche Hinweistafel soll zudem auf die beiden unterschiedlichen Schulformen und die dazugehörigen Schulträger hinweisen.

Über den künftigen Namen will die Zweckverbandsversammlung entscheiden. Vorschläge sollen die Grund- und die Förderschulen machen. In welche Richtung es gehen könnte, zeigt sich an der Namensnennung anderer Schulen, die sich zum Beispiel auf historische Persönlichkeiten oder die Region bezieht.