1. Region
  2. Trier & Trierer Land

Naturraum-Bündnis demonstriert in Trier für Schutz der Mehringer Höhe

Mehringer Höhe : Für Natur, gegen Industriegebiet

Bündnis Mehringer Umweltschützer demonstriert in Trier vor der Kreisverwaltung.

(rm.) Das Bündnis Naturraum Mehringer Höhe hat am Donnerstag vor der Kreisverwaltung Trier-Saarburg demonstriert. Forderung der rund 50 Aktivisten: ein Verzicht auf das geplante Gewerbegebiet oberhalb von Mehring und den Erhalt der Landschaftsstruktur.

Die Demo richtete sich gegen das Vorhaben der Gemeinde Mehring, der Verbandsgemeinde Schweich und des Kreises Trier-Saarburg, auf der Mehringer Höhe ein rund 45 Hektar großes Industriegebiet auszuweisen.

Auf den selbstgemalten Bannern heißt es etwa „Hände weg von der Mehringer Höhe“, „Mehringer Höhe. Vielfältig. Artenreich. Schützenswert“ und „Urlaubsregion statt Industriegebiet!“.

 Mit gemalten Transparenten: Das Bündnis Naturraum Mehringer Höhe demonstriert auf dem Willy-Brandt-Platz vor der Kreisverwaltung Trier-Saarburg gegen den Bau eines Industriegebietes.
Mit gemalten Transparenten: Das Bündnis Naturraum Mehringer Höhe demonstriert auf dem Willy-Brandt-Platz vor der Kreisverwaltung Trier-Saarburg gegen den Bau eines Industriegebietes. Foto: Roland Morgen

Für viele der rund 50 Demonstrierenden überraschend unterbrach Landrat Günther Schartz einen Termin im Kreishaus, um sich auf dem Willy-Brandt-Platz ihren Fragen zu stellen und den Standpunkt des Kreistags darzulegen. Das Gremium habe sich zwar grundsätzlich für die Beteiligung des Kreises an einem noch zu gründenden kommunalen Zweckverband für den Interkommunalen Gewerbe- und Industriepark Mehringer Höhe (InterGIM) ausgesprochen, behalte sich aber ein konkretes Votum zu einem späteren Zeitpunkt ausdrücklich vor.  „Diese Entscheidung wird also nochmals in den Kreistag gegeben“, so Schartz.