Neue Fahrpreise

TRIER. (red) Ab 1. Januar 2004 gelten im Verkehrsverbund Region Trier (VRT) neue Fahrpreise für Busse und Bahnen. Die Beförderungsentgelte steigen durchschnittlich um 2,8 Prozent.

Mit einer "Nullrunde" in den Preisstufen 1 bis 4 steigert der Verbund die Attraktivität der Tageskarte. Ab Preisstufe 5 bietet sie sich als Rückfahrkarte an, denn sie kostet so viel wie zwei Einzelfahrscheine. Die Tageskarte wird bei Fahrtantritt gelöst und ist den ganzen Tag gültig, auch für Rück- und Rundfahrten. Stabil bleibt auch der Preis für das Fritz-Ticket für Schüler und Auszubildende. Die Vier-Fahrtenkarte für die Stadt Trier wird in beiden Preisstufen nur um zehn Cent erhöht. Damit bietet sie eine gute Alternative für Fahrgäste, die nicht so häufig unterwegs sind. Die alten Vier-Fahrtenkarten bleiben bis zum 31. Januar gültig. Danach können sie bis zum 31. März im Stadtbus-Center in der Treviris-Passage in Trier zurückgegeben werden. Fahrgästen, die gelegentlich mit Bus und Bahn außerhalb der Stadt Trier unterwegs sind, wird die BahnCard 25 empfohlen. Sie kostet nur 50 Euro und berechtigt zum Erwerb eines Einzelfahrscheins BahnCard, der bis zu 25 Prozent ermäßigt ist. Weitere Informationen zum Fahrplan und zum Tarif gibt es unter der Hotline 01801/99 33 66.

Mehr von Volksfreund