Neue Fenster in Olewig

TRIER. (red) Neue Fenster, frischer Fassadenanstrich und Reparaturen: Rund 641 000 Euro gab die Stadt für Schulsanierungen in den Sommerferien aus.

In der Grundschule Olewig wurden in den großen Ferien die alten undichten Stahlfenster durch moderne Alu-Modelle ersetzt. Die Bauarbeiter sanierten auch die Betonfassade der Turnhalle. Das rund 300 000 Euro teure Projekt ist größter Einzelposten auf der Bauliste des Schulverwaltungsamts, die Projekte mit Gesamtkosten von 641 000 Euro umfasst. Auf dem Sanierungsplan für die Ferien standen auch moderne Toiletten für die Grundschülerinnen in Biewer (13 000 Euro) oder neue Heizungsrohre in der Grundschule Heiligkreuz (30 000 Euro). Die Fassade der Matthias-Grundschule in Trier-Süd erhielt einen frischen Anstrich. Außerdem wurden Fenster abgedichtet und die Dachrinnen erneuert. Die Kosten für dieses Projekt lagen bei rund 102 000 Euro. Auf den Grundstück der Grund- und Hauptschule Zewen steht jetzt ein gelber Pavillon für eine Klasse, der mit rund 90 000 Euro zu Buche schlug. In der Sporthalle am Mäusheckerweg wurde ein Wasserschaden behoben. In der Feyener Grundschule wird eine Betreuung für die Kinder bis 14 Uhr angeboten. Dafür steht jetzt eine Werkdienstwohnung zur Verfügung, deren Umbau rund 12 000 Euro kostete. Zum Einschulungstermin 1. September ist außerdem der neue Gebäudetrakt in der Treverer-Schule mit zusätzlichen Klassenräumen fertig.