Neue Hoheiten in Mehring

In einem feierlichen Hochamt in der vollbesetzten Pfarrkirche St. Medardus ist das neue Mehringer Schützenkönigspaar gekrönt worden. Monika und Winfried Schmitt sind die Hoheiten für die Jahre 2010 und 2011.

Mehring. Mit seiner Frau Monika hat Winfried Schmitt die Ehrenzeichen aus den Händen des ersten Brudermeisters der St. Sebastianus Schützenbruderschaft 1636, Nobert Dixius, entgegen genommen Feierlich waren Kaplan Guido Pasenow, das Schützenkönigspaar sowie die Messdiener und Fahnenträger in das Gotteshaus eingezogen. Zuvor hatten zahlreiche Gläubige des Ortes und viele Schützenbrüder befreundeter Vereine aus dem Raum Trier und dem Saarland in den Bänken Platz gefunden.

Schützen feiern im Kulturzentrum



Während die Fahnenträger und Messdiener sich im Altarraum platzierten, fand das Schützenkönigspaar rechts vor dem Altar seinen besonderen Ehrenplatz. Die nicht alltägliche Festlichkeit umrahmte der heimische Kirchenchor Cäcilia unter der Leitung von Inge Kollmann.

"Für mich ist es eine Besonderheit, mit einem Königspaar den Gottesdienst feiern zu können", sagte Kaplan Pasenow. Angesichts der vielen Schützen wolle er die Messe im kommenden Jahr in den Trierer Dom verlegen, scherzte er. Norbert Dixius krönte nach der Predigt Monika und Winfried Schmitt zum neuen Schützenkönigspaar 20010/2011.

Ihre Ehrenzeichen empfingen auch Jürgen Bohr als erster und Josef Meter als zweiter Ritter sowie Bastian Erbes als Schülerprinz mit seinen Junkern Nico Busert und Angelique Cordier. Als Jugendprinzessin wurde Sara Bohr geehrt.

Nach dem Gottesdienst und dem großen Gratulationschor zogen die Schützen und die Gemeinde zum Kulturzentrum "Alte Schule". Bei flotten Klängen der Feuerwehrkapelle Klüsserath unter Leitung von An dreas Müller feierten die Schützen das Ereignis. Der Kreisvorsitzende des Rheinischen Schützenbundes, Klaus Steffen, ehrte Herbert Lames, Andrea Lames-Grau, Monika Schmitt, Siglinde Konz-Stappert und Josef Meter für ihre sehr engagierte Arbeit im Vorstand.

Die nächste Krönung in Mehring ist schon terminiert. Beim ältesten Weinfest der Mittelmosel wird am 4. September im Rahmen des Winzerspieles Stefanie Frick von ihrer Vorgängerin Eva Lenhardt zur 58. Weinkönigin gekrönt.

Mehr von Volksfreund