1. Region
  2. Trier & Trierer Land

Neue Kreiswerke sollen sich um erneuerbare Energien kümmern

Neue Kreiswerke sollen sich um erneuerbare Energien kümmern

Der Kreistag Trier-Saarburg hat am Montagabend der Gründung von neuen Kreiswerken zugestimmt. Als Stammkapital hat das Gremium über den Nachtragshaushalt 200.000 Euro bereitgestellt.

Die neuen Kreiswerke heißen Trier-Saarburg Werke und kümmern sich um die Energiewende im Kreis Trier-Saarburg. Laut Satzung plant, finanziert, erwirbt und betreibt die Anstalt öffentlichen Rechts Anlagen zur Energieversorgung - zum Beispiel Windräder oder Photovoltaikanlagen. Zunächst regelt die Kreisverwaltung die Geschäfte der neuen Werke. Außerdem soll die neue Anstalt mit den Verbandsgemeinden, Gemeinden oder Privatunternehmen zusammenarbeiten, um Standorte für Windräder auszuloten und entsprechende Projekte umzusetzen. Landrat Günther Schartz spricht zudem von zufriedenstellenden Ergebnissen aus Gesprächen mit den Stadtwerken Trier und der Trierer Stadtverwaltung. Schon in Kürze könnte eine weitere Gesellschaft öffentlichen Rechts gegründet werden, die die Zusammenarbeit zwischen Stadt, Kreis und Stadtwerken im Energiebereich ermöglicht.