1. Region
  2. Trier & Trierer Land

Neue Namen im Gremium, die Biotonne im Hinterkopf

Neue Namen im Gremium, die Biotonne im Hinterkopf

Mit einigen neuen Mitgliedern geht die Verbandsversammlung des Zweckverbandes Abfallwirtschaft im Raum Trier (ART) in die nächste Legislaturperiode. Bei allen Themen schwelt im Hintergrund die Diskussion um die Einführung einer Biotonne.

Trier. Die gelben Säcke werden in den kommenden drei Jahren weiterhin vom Zweckverband ART gesammelt und nicht von einem privaten Unternehmen. Diese Nachricht der Trierer Beigeordneten und Verbandsvorsteherin Simone Kaes-Torchiani steht wie viele Entscheidungen zum Thema Abfall, Wertstoffe und Biomüll unter dem Vorbehalt, ob für die Region Trier eine Biotonne verpflichtend wird (der TV berichtete). Die Bedenken dazu sind groß, weil große Auswirkungen für den Betrieb der Müllsortierungs- und Trocknungsanlage in Mertesdorf befürchtet werden. Zudem plane Rheinland-Pfalz eine Gesetzesinitiative mit Blick auf die Wertstofferfassung, so Simone Kaes-Torchiani. Deren Hauptbeschäftigung an diesem Abend bestand darin, die Mitglieder der neu formierten Verbandsversammlung per Handschlag zu verpflichten und die Wahl der Mitglieder für den regionalen Zweckverband zu leiten.
Mitglieder im Vorstand beziehungsweise in der Versammlung des ART-Zweckverbandes im Raum Trier sind: Simone Kaes-Torchiani (Verbandsvorsteherin), Landrat Günther Schartz (stellvertretender Verbandsvorsteher), Franz-Josef Conermann (zweiter stellvertretender Verbandsvorsteher), Rolf Rauland (Kreisverwaltung). Verbandsversammlungsmitglieder für die Stadt Trier: Karl Biegel, Carl-Ludwig Centner (neu), Anna Gros (neu), Richard Leuckefeld, Matthias Melchisedech, Daniela Müller-Kolb (neu), Margret Pfeiffer-Erdel, Jörg Reifenberg und Detlef Schieben.
Mitglieder für den Kreis Trier-Saarburg: Bernhard Busch (neu), Bernhard Henter, Jutta Roth-Laudor, Paul Neumann (neu), Bruno Porten (neu), Marianne Rummel, Ingeborg Sahler-Fesel, Wolfgang Schäfer und Andreas Steier (neu). Vom Zweckverband ART: Geschäftsführer Maximilian-G. Monzel. Vertreter der Stadt Trier in der für die gesamte Region zuständigen Verbandsversammlung des Zweckverbandes Regionale Abfallwirtschaft sind Karl Biegel (CDU), Michael Witzel (CDU), Detlef Schieben (SPD) und Richard Leukefeld (Die Grünen). Vertreter des Kreises Trier-Saarburg: Bernhard Henter (CDU), Andreas Steier (CDU), Ingeborg Sahler-Fesel (SPD) und Bernhard Busch (FWG).
Der Zweckverband ART beteiligt sich erneut an der Ferienspaßaktion. Im Rahmen des Zukunftsdiploms der Lokalen Agenda 21 werden dazu 550 Kinder erwartet. r.n.