| 20:39 Uhr

Neue Projektideen gefragt

Schweich. Die Partnerschaft für Demokratie der VG Schweich hat 2016 bereits einige Projekte umgesetzt. Auch 2017 werden wieder Projekte mit jeweils bis zu 5000 Euro gefördert.

Schweich. Unter anderem wurden Schulungen zur Zivilcourage für Kinder und für Erwachsene durchgeführt, ein Projekt zum Thema Demenz und eine Fahrt zur Gedenkstätte Hinzert angeboten.
Die erste Antragsfrist endet am 20. Januar. Bis dahin können Anträge bei der Koordinierungs- und Fachstelle eingereicht werden. Im Rahmen des Bundesprogramms "Demokratie leben!" werden Maßnahmen mit folgenden thematischen Schwerpunkten gefördert:
{bull}Sensibilisierung in Bezug auf rechtsextreme, antisemitische, rassistische oder andere demokratie- und rechtsstaatsfeindliche Aktivitäten, sowie Stärkung des öffentlichen Engagements dagegen;
{bull}Aktivitäten gegen Phänomene gruppenbezogener Menschenfeindlichkeit, insbesondere Antiziganismus, Islam- und Muslimfeindlichkeit, Antisemitismus sowie Homo- und Transphobie (gegen Homosexuelle und Transsexuelle gerichtete Aversion oder Gewalt);
{bull}Förderung des interkulturellen, interreligiösen und intergenerativen Zusammenlebens vor Ort;
{bull}Förderung und Anerkennung vielfältiger Lebensformen (Diversity-Orientierung).
Über die eingegangenen Anträge entscheidet der Begleitausschuss am 30. Januar. Die Trägerinnen und Träger der Projekte können sich ab dem 31. Januar an deren Umsetzung machen. Im Laufe des Jahres wird der Ausschuss noch mehrfach tagen, so dass auch spätere Anträge berücksichtigt werden können. Für weitere Informationen steht die Koordinierungs- und Fachstelle (Telefon: 06502/506428, E-Mail:
lukas.stutz@demokratie-schweich.de ) zur Verfügung. red