Neue Töne im Chor

THOMM. (dis) Der Kirchenchor "Cäcilia" St. Pauli Bekehrung verspürt mit der neuen musikalischen Leitung von Marcus Adams neuen Aufwind. Die Jahreshauptversammlung war Grund für einen positiven Rückblick sowie Ehrungen und Ernennungen.

Noch vor rund einem Jahr sprach man in den Reihen der Sängerinnen und Sänger von einer unzufriedenen Situation und einer misslichen Stimmung innerhalb des Chors. Inge Roth wusste Abhilfe zu schaffen und fragte Marcus Adams aus Kenn, ob er die Chor-Leitung übernehmen würde. Ein Schritt in die richtige Richtung. Denn inzwischen kann der Chor auf äußerst gelungene Auftritte zurückblicken. Zwar sprang "Nothelfer" Christoph Lauterbach (Waldrach) nochmals mehrfach als Dirigent ein, doch der "Neue" konnte schon an Pfingsten des vergangenen Jahres sein Können unter Beweis stellen. Damals sang der Chor die "Reidenbachmesse" mit vier Bläsern, und wenig später folgte das weltliche Konzert in Beuren, das der Chor mitgestaltete. Das gemeinsame Chor- und Orchesterkonzert mit den Sängerinnen und Sängern des Kirchenchors aus Wasserliesch und den Instrumentalisten und Solisten war vor Kurzem der Höhepunkt der vergangenen Jahre. Schriftführerin Marita Otto: "Ein riesiges Dankeschön gilt unserem Dirigenten. Er hat uns zu einem beeindruckenden Konzert geführt." Während der Jahreshauptversammlung ehrten Vorsitzender Albert Merten und Präses Pastor Erwin Recktenwald langjährige Chor-Mitglieder. Ludwig und Maria Michels sowie Änni Keiser ernannten sie zu Ehrenmitgliedern. Seit 25 Jahren singt bereits Inge Roth. Für 40-jährige Mitgliedschaft wurden Christa Fass, Alice Gonder und Anni Degen geehrt. Maria Brittner und Marlene Gorges, sie sind bereits 50 Jahre aktiv, erhielten neben Blumen, Urkunden und Präsenten auch ein Dankschreiben von Domvikar Georg Holkenbrink. Den Glückwünschen des Vorstandes und von Präses Recktenwald für 60 Jahre Chorgesang an Alfons Berens, Josef Rosenkranz, Ida Rodens, Rosa Lottritz und Lena Rosenkranz schloss sich auch der Trierer Bischof Reinhard Marx an.