Neue Würdenträger

In der Pfarrkirche St. Peter feierten die Ehranger die Festmesse anlässlich des 528-jährigen Bestehens der St. Sebastianus Schützenbruderschaft Ehrang 1480 e.V. Zugleich wurde das neue Schützen-Königspaar Lothar und Inge Hallmann mit der Übergabe der Insignien in Amt und Würden gesetzt.

Ehrang. (red) 528 Jahre St. Sebastianus Bruderschaft Ehrang und ein neues Schützen-Königspaar: Gründe, die gebührend gefeiert werden müssen. Den Festgottesdienst hielt Pfarrer Valentine Acholonu und Diakon Wilhelm Kunzen. Mitgestaltet wurde er vom Männergesangverein 1880 Rheinland Ehrang unter bewährter Leitung des Chordirektors Reinhold Neisius. Leitspruch der Schützen: "Für Glaube Sitte, Heimat"

Während der Messe segnete Diakon Wilhelm Kunzen die Insignien der Schützenkönige und erinnerte die neuen Würdenträger daran, diese Ehrenzeichen getreu dem Leitspruch "Für Glaube, Sitte, Heimat" zu tragen. Der Erste Brudermeister Hans-Dieter Römer überreichte anschließend die Königskette an den neuen Schützenkönig Lothar Hallmann und die Krone an seine Königin Inge. Der Erste Ritter, Jean Claude Alonso, und der Zweite Ritter, Michael Willert, erhielten die Ritterorden. Auch der Schülerprinz Peter Grundhöfer und sein Junker Sebastian Görgen wurden in ihre Ämter mit Prinzenkette und Junkerorden erhoben. Anschließend fand der Festzug unter den Klängen des Blasorchester Ehrang zur Henry-Zingen-Halle statt. Dort konnte der Erste Brudermeister viele Ehrengäste begrüßen, darunter das amtierende Bezirkskönigspaar Franz und Hilde Martini aus Brauneberg-Filzen sowie den stellvertretenden Diözesanbundesmeister Hubert Mohr aus Kalt und die Gastvereine aus Mehring, Neumagen, Brauneberg, Dreis, Trier, Kordel, Irsch/Saar und Lampaden.Im Rahmen des Festabends wurden Manfred Konder für seine langjährigen Verdienste für die Bruderschaft zum Ehrenmitglied ernannt und Bezirksbundesmeister Lothar Zingen für seine Verdienste für die Bruderschaft Ehrang mit dem Schulterband zum St.-Sebastianus-Ehrenkreuz durch den Diözesanbundesmeister Hubert Mohr ausgezeichnet. Eine weitere Ehrung erhielt Theresia Römer für ihre besonderen Verdienste für die Bruderschaft mit der Ehrennadel in Gold des Rheinischen Schützenbundes und Marcus Massonnaud die Ehrennadel in Bronze. Neuer Schützenchor wurde spontan gegründet

Die Ehrenplakette in Bronze erhielt Peter Meier für seinen besonderen Einsatz für die Pflege der Schießsportanlage im Wallenbachtal. Erstmals trat an diesem Abend auch der spontan gegründete Schützenchor unter Leitung von Schützenbruder Felix Klewe auf und brachte Stimmung in die Festhalle. Für weitere Stimmung sorgten dann noch der Schützenbruder Werner Orth mit seiner Ehefrau Birgit als Duo "TWO 4 you" mit ihrer Musik.