1. Region
  2. Trier & Trierer Land

Kommunalpolitik: Neuer Parkplatz am Friedhof

Kommunalpolitik : Neuer Parkplatz am Friedhof

Den Arbeiten in der Bergstraße folgen weitere Sanierungsprojekte in Alt-Schweich.

Zeitgleich mit dem kalendarischen Frühlingsbeginn am Mittwoch haben die Sanierungsarbeiten in Alt-Schweich begonnen. Arbeiter der Firma Lehnen gestalten einen Parkplatz in der Bergstraße, unmittelbar am Friedhof. Die Herstellung soll rund 92 000 Euro kosten.

Das Projekt wird über das Förderprogramm „Ländliche Zentren” zu 75 Prozent bezuschusst. Vorgesehen ist 2019 ferner der Ausbau des Parkplatzes Zellenpfütz (110 000 Euro) und die Umgestaltung des Föhrenbachs im Bereich „Klein-Venedig” (200 000 Euro).

Der Stadtrat Schweich hat am Donnerstagabend dem Büro Stadt-Land-Plus (Boppard) den Planungsauftrag für die Föhrenbach-Maßnahme für rund 38 000 Euro erteilt. Die Planer sollen ein schlüssiges Gesamtkonzept für den Fußweg entlang des Föhrenbachs entwickeln – unter Einbindung der Brücken, Geländer, Wege und Plätze. Die Gesamtkosten sind mit rund 350 000 Euro veranschlagt.

Ferner hat der Stadtrat den wiederkehrenden Beitrag für den Stadtteil Issel festgelegt. Hier soll im Frühjahr mit dem Ausbau der Schulstraße begonnen werden. Laut Ratsbeschluss wird eine Vorausleistung in Höhe von 15 Cent pro Quadratmeter gewichtete Grundstücksfläche erhoben. Damit können 2019 etwa 57 000 Euro an Einnahmen generiert werden. Das endgültige Beitragsaufkommen war mit 55 Cent pro Quadratmeter kalkuliert worden, wobei diese Kosten nach Mitteilung von Ortsvorsteher Johannes Lehnert voraussichtlich nicht erreicht werden. Das Ausschreibungsergebnis für die Schulstraße sei günstiger gewesen als erwartet.

Den Vorschlag Lehnerts, die bevorstehende Kommunalwahl zu nutzen, um in Mainz Druck wegen des Lärmschutzes entlang der Autobahn A 1 in Höhe von Schweich zu machen, will Stadtbürgermeister Lars Rieger nicht aufgreifen. Der Landesbetrieb Mobilität sei gerade dabei, die Genehmigungen für das Projekt einzuholen, so Rieger.