Neuer Seniorenratgeber

TRIER. (pjw) Die gesetzlichen Veränderungen in der Rentenpolitik haben vor allem bei der älteren Bevölkerung zu großer Verunsicherung geführt. Das war auch der Grund für die Stadtverwaltung und den Seniorenrat, sich um eine neue Ausgabe des Senioren-Wegweisers zu kümmern.

Der Ratgeber, der schon seit mehreren Jahren erscheint, ist eine praktische Hilfe zur Bewältigung der Herausforderungen des dritten Lebensabschnitts. Er wird in Gestaltung und Inhalt an die Bedürfnisse der älteren Bevölkerung angepasst, damit er optimal genutzt werden kann.Mehr Bilder, weniger Textsdaf

Als Neuerung soll der Seniorenwegweiser nach einer Ankündigung der Stadtverwaltung durch eine Vielzahl von Bildern und reduzierten Text moderner und ansprechender gestaltet werden. Der Ratgeber soll möglichst alle wichtigen Themenbereiche abdecken. Hauptaugenmerk liegt auf dem Themenbereich Freizeit mit Kultur-, Sport- und Bildungsangeboten. Auch die Themen Beratung, ambulante und stationäre Pflege, Wohnen und Betreuung werden behandelt.Aktuelles zur Rentenpolitik

Die Rentenproblematik wird als neues Thema angesprochen, um den älteren Mitbürgern Angst und Verunsicherung zu nehmen. Bürger und vor allem ältere Menschen werden gebeten, sich mit ihren Ideen an der Entstehung des Seniorenwegweisers zu beteiligen. In zwei Wochen soll im Seniorenbüro im Turm Jerusalem ein Redaktionsteam gegründet werden. Der Seniorenwegweiser wird mit einer Auflage von 7000 Exemplaren erscheinen und soll voraussichtlich ab Herbst im Seniorenbüro erhältlich sein. Er kann kostenfrei in beliebiger Stückzahl von Institutionen und Privatpersonen erworben werden.