Neuer Wehrführer für Riveris

Neuer Wehrführer für Riveris

Junge Männer an die Spitze: Die Freiwillige Feuerwehr Riveris hat Daniel Luy im Schulungsraum des DRK zu ihrem neuen Wehrführer gewählt. Der 27-Jährige ist der jüngste Wehrführer in der Verbandsgemeinde Ruwer - und ein erfahrener dazu.

Riveris. Mit seinen erst 27 Lebensjahren ist Daniel Luy der jüngste Wehrführer in der Verbandsgemeinde (VG) Ruwer. Doch die erforderliche Erfahrung bringt er auf jeden Fall mit. Bereits 15 Jahre ist Luy im aktiven Feuerwehrdienst, war lange Jahre stellvertretender Wehrführer und leitete einige Jahre als Jugendwart die Jugendfeuerwehr.

Mit der Übernahme der Aufgaben als Wehrführer tritt er in die Fußstapfen seines Vaters Matthias Luy (57). Der wollte das Amt nun endgültig in jüngere Hände übergeben. Matthias Luy, er bleibt im aktiven Feuerwehrdienst, arbeitete seit mehr als einem Jahrzehnt als Stellvertreter und später zwölf Jahre als Wehrführer in der Freiwilligen Feuerwehr.

Bürgermeister Bernhard Busch dankte Matthias Luy bei seiner Verabschiedung: "Sie haben die Freiwillige Feuerwehr maßgeblich geprägt und durch ein hervorragendes persönliches Beispiel die Jugend begeistert." Auch in unangenehmen Situationen habe Luy in seiner ihm eigenen, zuverlässigen und bodenständigen Art seinen Mann gestanden. "Auf ihn konnte man sich im Feuerwehrwesen bis auf Kreisebene immer verlassen", lobte Busch. So könne er nun die hell brennende Fackel "Feuerwehr" an seinen Sohn weitergeben. Busch dankte aber auch Ehefrau Magdalena Luy und überreichte ihr einen Blumenstrauß. Sie hätte ihren Mann immer aktiv unterstützt.

Die Feuerwehrkameraden wählten den 37-jährigen Lothar Thömmes ebenfalls in geheimer und einstimmiger Wahl zum stellvertretenden Wehrführer. Zu den ersten Gratulanten gehörten Kreisfeuerwehrinspekteur Ortwin Neuschwander, Josef Hartmann als Wehrleiter der VG, die Beigeordneten der VG, Günter Jakobs und Karl-Heinrich Ewald sowie Ortsbürgermeister Markus Kaldunski.