Neues Buch über Balduin

Zehn Vorträge über den Trierer Kurfürsten Balduin, die bei einer Tagung von Wissenschaftlern und Experten aus Luxemburg und Trier in der Stadtbibliothek gehalten wurden, liegen jetzt in einem bebilderten, mit zahlreichen Dokumenten versehenen Buch vor.

Trier. (hek) 1308 trat der Trierer Erzbischof und Kurfürst Balduin sein Amt an. Zum 700-jährigen Bestehen lud die Stadtbibliothek an der Weberbach 2008 zu einem zweitägigen Kolloquium ein. Reiner Nolden, Direktor des Trierer Stadtarchivs und Mitautor, hat die Beiträge dieser Tagung nun als Buch herausgegeben. Friedhelm Burgard von der Universität Trier, im Buch "Balduin von Luxemburg" mit einer Arbeit vertreten, stellte es nun im Lesesaal der Stadtbibliothek vor. Er referierte über die Bedeutung Balduins für den mittelalterlichen Trierer Kurstaat, der sich damals von Merzig bis Limburg erstreckte. Auch Themen wie Verwaltung oder Bistums- und Finanzpolitik gewähren Einblicke in eine der bedeutendsten Epochen der Trie rer Stadtgeschichte.

Das Buch führt anschaulich an die faszinierende Persönlichkeit Balduins und seine Zeit heran.

Der 220-seitige Band "Balduin von Luxemburg" enthält zahlreiche farbige Abbildungen von zeitgenössischen Kunstwerken und Dokumenten und ist für 19,50 Euro im Buchhandel erhältlich.

Mehr von Volksfreund