1. Region
  2. Trier & Trierer Land

Soziales: Neues Bündnis gegen Einsamkeit startet

Soziales : Neues Bündnis gegen Einsamkeit startet

Wer spürt eine Diskrepanz zwischen den tatsächlichen und den gewünschten sozialen Beziehungen? Fehlen  tiefe Bindungen und echter Austausch? Wer fühlt sich unverstanden, nicht gesehen und auch manchmal inmitten von Familie und Freunden isoliert und ausgegrenzt?

Laut Studien fühlen sich gerade Menschen in der Lebensmitte oft einsam und nicht integriert, auch wenn es von außen ganz anders wahrgenommen wird. Was wichtig ist: Dieses Phänomen zeugt nicht von Krankheit oder sozialer Inkompetenz.

Es ist vielmehr ein gesellschaftliches Phänomen und oftmals auf den hohen Anspruch an die Tiefe sozialer Kontakte zurückzuführen. Vielleicht ist es Ihnen wichtiger, mit nur wenigen Menschen Kontakt zu haben, dafür aber intensiver?

Wer sich angesprochen fühlt und nach Menschen in der Lebensmitte sucht, denen es ähnlich geht und die daran etwas ändern möchten, meldet sich unter E-Mail gemEINSAM.TR@gmail.com oder bei der SEKIS Trier unter E-Mail: kontakt@sekis-trier.de oder der Telefonnummer 0651/141180.

Am Dienstag, 24. März, lädt Sekis zu einem ersten Treffen ein. Es findet um 18 Uhr im Seminarraum der Sekis, Gartenfeldstraße 22 in Trier statt.