Neues Fahrzeug für Schweicher Lebensretter

Schweich · Die Lebens- und Strömungsretter der DLRG in Schweich freuen sich über ein modernisiertes und im Innenraum umgebautes Mannschaftsfahrzeug.

 Das Team der DLRG Schweich mit ihrem neuen Fahrzeug. Foto: privat

Das Team der DLRG Schweich mit ihrem neuen Fahrzeug. Foto: privat

Foto: (h_tl )

Schweich. Zehn Mitglieder des Vereins haben an dem alten Transporter kleinere Reparaturen durchgeführt und das Fahrzeug mit Blick auf die lebensrettenden Einsätze an der Mosel zudem mit mehr Stauraum versehen. Der Energieversorger RWE unterstützte die Aktion über die Initiative "Aktiv vor Ort".
Der Mannschaftswagen dient als Umkleide für die Lebensretter und zudem als Lager für die Ausrüstung. Dazu gehört unter anderem ein Aggregat, ein Spineboard (Rettungsbrett), ein Raft (Schlauchboot) und weiteres Equipment für den Ernstfall.
Der Transporter wies allerdings nach vielen Einsatzjahren und durch die regelmäßige Nässe starke Beanspruchungen und Beschädigungen auf. Daher entfernten die Helfer alle maroden Teile, wie zum Beispiel die Verkleidungen im Heckbereich des Fahrzeuges. Sie entnahmen zudem den angegriffenen Boden des Innenraumes und ersetzten diesen durch einen deutlich robusteren Metallboden.
Zusätzlich brachte die DLRG ein neues Regalsystem und zusätzliche platzoptimierte Halterungen ein, wodurch die Ausrüstung der Lebensretter besser und sicherer gelagert werden kann. Als RWE-Projektpate engagierte sich Michael Peter Schneider, der seinen Arbeitgeber aus Trier erfolgreich um die finanzielle Förderung des Projektes gebeten hatte. red