1. Region
  2. Trier & Trierer Land

Neues Live-Format Kraft Bräu Talk in Trier

Diskussionsrunde : Kultur, Gespräche und Bar-Feeling ins Wohnzimmer

Im neuen Live-Format Kraft Bräu Talk sprechen Chris Steil und Klaus Tonkaboni einmal im Monat in einer lockeren Atmosphäre mit Gästen über Themen aus dem Bereich Kunst, Kultur, Sport und Gastronomie.

Gemeinsam an der Theke sitzen, kalte Getränke genießen und über interessante Themen sprechen: Solche gewöhnlichen Abende in einer Kneipe sind schon seit mehreren Monaten nicht mehr möglich. Dennoch vermissen viele Menschen vermutlich genau dieses Gefühl. Ab Freitag gibt es einmal im Monat die Möglichkeit, sich in dieses Gefühl zu versetzen und Gesprächen mit Gästen aus der Kultur-Branche zuzuhören.

Im neuen Live-Talk-Format steht diese Branche im Fokus: „Für uns dreht sich alles um Kunst. Ob bildende Kunst, Musik, Gastronomie oder Sport, diese Bereiche decken wir in den Gesprächen ab“, sagt Chris Steil, einer der beiden Moderatoren.

Die Idee zu diesem Format kam dem Gründer der Band Steilflug im vergangenen Jahr gemeinsam mit Klaus Tonkaboni, Geschäftsführer des Blesius Garten. Steil: „Nachdem wir vergangenes Jahr mit der Band beim Fassanstich am 1. Mai im Blesius Garten gespielt haben, haben Klaus und ich mehrere Ideen besprochen. Dabei ist die Idee für dieses Format entstanden. In den vergangenen Monaten haben wir uns intensiv darauf vorbereitet.“

Bei den Gesprächen mit den Gästen wird aus unterschiedlichen Blickwinkeln über Themen im Kulturbereich gesprochen. Dabei ist es den Organisatoren wichtig, dass die Themen unpolitisch und nicht gesellschaftskritisch sind. Außerdem werden auch Religion und jegliche Form von Extremismus nicht thematisiert, sagt Steil. „Wir sind ein reiner Unterhaltungstalk mit Kulturthemen und decken die Region Trier, den Landkreis und Luxemburg ab.“

Das Ziel sei, die Gäste den Zuschauern in lockereren Gesprächen näher zu bringen. In der ersten Sendung können die Zuschauer sich auf einen Gast freuen, der in der Region im Bereich Sport, Kultur und Wirtschaft bekannt ist, sagt Steil. In den kommenden Sendungen werden zwei Gäste eingeladen.

Wenn das Wetter es zulasse, werde das Format aus dem Biergarten, und nicht wie am Freitag aus der Braustube, ausgestrahlt. Während die Musik in der ersten Sendung noch eingespielt wird, sind sobald es wieder möglich ist, auch Auftritte von Live-Bands vor Publikum geplant. Ebenfalls soll es dann Live-Cooking und Biertastings geben.

Auch, wenn nicht alle Pläne jetzt schon umsetzbar sind, sei trotzdem eine gute Zeit, mit dem Format zu starten, denn sowohl in der Kultur- als auch in der Gastronomie-Branche habe sich seit vergangenem Jahr viel entwickelt.

„Wir starten am Freitag das Pilotprojekt und sechs Sendungen sind erstmal geplant. Danach entscheiden wir, wie es weitergehen wird.“ Rund 60 Minuten werde eine Sendung dauern. Die Rollen seien dabei klar verteilt: Chris Steil spricht mit den Gästen an der Theke und Klaus Tonkaboni steht als Gastgeber und Co-Moderator am Zapfhahn und liest die Fragen auf den Social Media Kanälen mit. Für die Technik und Regie ist Michael Schömer, Schalgzeuger bei Steilflug, zuständig.

Die erste Sendung des neuen Formats beginnt am Freitag, 26. Februar, um 20 Uhr. Der Live-Talk kann auf dem YouTube-Kanal Kraft Bräu Talk angesehen werden. Das Video ist auch nach der Live-Ausstrahlung dort zu sehen.