Neues Möbelhaus öffnet seine Tore

Neues Möbelhaus öffnet seine Tore

Der Möbel-Discounter Poco eröffnet am Samstag, 4. Juni, offiziell eine neue Filiale im Gewerbegebiet Trier-Zewen. Der Gebäudekomplex in der Straße Im Siebenborn wurde seit dem Umzug des Hornbach-Baumarkts nach Trier-Euren nur noch als Lager genutzt.

Trier. Kunden können bereits am Donnerstag und Freitag, 2. und 3. Juni, im neuen Poco-Einrichtungsmarkt in Trier einkaufen. "Kaltstart" heißt das bei Poco: "Die Mannschaft will schon mal unter Echtbedingungen die Abläufe testen." Offiziell geht's dann am Samstag los.
Damit endet eine zweijährige Übergangsphase auf dem Gelände Im Siebenborn. Anfang Juni 2014 zog dort der Baumarkt Hornbach aus und siedelte ins Gebäude des ehemaligen Praktiker- und Max-Bahr-Markts an der Eurener Nikolaus-Theis-Straße um. Anfang 2016 wurde bekannt, dass Poco nach Zewen kommt (der TV berichtete am 22. Januar).
Trier ist die 115. Filiale des expandierenden Unternehmens mit 7500 Mitarbeitern. Poco schafft in Trier rund 70 neue Arbeitsplätze unter der Führung von Marktleiter Jürgen Hoffmann. Auf 6000 Quadratmetern Verkaufsfläche werden unter anderem Möbel, Küchen, Teppiche, Bodenbeläge, Haushaltswaren und Heimtextilien angeboten.
Außer dem Mitnahmelager direkt im Haus gibt es ein Hochregal-Außenlager mit 5000 Quadratmetern an der Gottbillstraße. Poco-Vorstandsvorsitzender Thomas Stolletz: "Wir setzen große Erwartungen in diesen Standort, weil wir davon ausgeben, Kunden aus dem weiten Umfeld bis hin zu Luxemburg nach Trier ziehen zu können." cus

Mehr von Volksfreund