1. Region
  2. Trier & Trierer Land

Neustraße Trier Sperrung Juli 2021 wegen Schaden an Dach

Verkehr : Neustraße bleibt wohl bis Freitag für Autos gesperrt

Fahrzeuge können die Neustraße in Trier wohl mindestens bis Freitag nicht befahren. Das sind die Gründe.

Die Neustraße am Rand der Trierer Innenstadt bleibt wohl bis Freitag, 30. Juli, für Autos gesperrt. Hintergrund der Regelung:  Am Donnerstag, 22. Juli, waren Ziegel vom Dach des Hauses in der Neustraße 61 gefallen. Deshalb wurde die Straße an dieser Stelle mit Hilfe eines Gerüsts abgesichert. Fußgänger konnten durch den provisorischen „Tunnel“ noch an dem Haus vorbeigehen. Für Fahrzeuge blieb die Straße zwischen Kaiserstraße und Germanstraße aus Sicherheitsgründen gesperrt. Zunächst hatte die Stadt angegeben, dass die Sperrung bis Montag dauern sollte. Nun steht fest, dass es länger dauert.

Michael Schmitz, Pressesprecher der Stadt Trier, erklärte am Mittwochnachmittag auf TV-Anfrage: „Das beschädigte Gesims am Haus-Nr. 61 wurde heute durch einen Dachdeckerbetrieb beseitigt und gesichert.“ Am Donnerstag solle auf dem „Fußgängertunnel“ ein Gerüst aufgestellt werden, um am Gesims arbeiten zu können. „Darüber hinaus wird noch eine Bauhilfsfläche zum Abstellen von Arbeitsmaterialien benötigt“, sagt Schmitz. Die Sperrung für den Verkehr könne also  frühestens Freitag, 30. Juli, aufgehoben werden – „wenn die Arbeiten bis dahin erledigt sind und das Gerüst abgebaut werden kann“.

Den Lieferverkehr leitet die Stadt während der Sperrung über die Viehmarktstraße oder über die Fahrstraße um. Von dort aus könne er fußläufig abgewickelt werden. Für Anwohner hat die Stadt eine Zufahrtsmöglichkeit über die Pfützenstraße eingerichtet.