1. Region
  2. Trier & Trierer Land

Neutral, bodenständig und humorvoll

Neutral, bodenständig und humorvoll

Der Orden der KG Trier-Süd zeigt ein Relief der Matthias-Basilika. Wie das Bauwerk gehört auch die 1923 gegründete Karnevalsgesellschaft untrennbar zum Stadtteil. Unzählige der Metall-Auszeichnungen brachten die Karnevalisten auch beim mit rund 300 Gästen gut besuchten Ordensfest unters Volk.

Trier-Süd. (cofi) Zwei besondere Gäste hatten sich beim Ordensfest der KG Trier-Süd eingefunden. Der eine, Oberbürgermeister Klaus Jensen mit Gattin Malu Dreyer, der andere Konstantin alias Walter Ludwig, der die Laudatio für Jensen hielt. Der sollte nämlich nach der Wahl im Vorstand zum neuen Ehrenratsherrn geadelt werden. Sozial neutral sei Jensen, bodenständig und mit gutem Humor ausgestattet. Im Rathaus räume er mit dem alten Muff auf, reimte Walter Ludwig. Von einem "Wir-Gefühl", sprach Jensen, das ihn mit den Karnevalisten aus Trier-Süd und dem Stadtteil verbinde. Auch einen Rechenfehler, mit dem er die KG Trier-Süd just 20 Jahre älter machte, nahm der mit Urkunde, Orden und Kappe Ausgezeichnete mit Humor: "So geht es, wenn man von großen Zahlen träumt, und nichts in der Kasse hat." Dass damit der Terminkalender während der Sessionen für Jensen und Dreyer auf Jahre programmiert ist, sei "kein Problem", sagte die First Lady. "Als Trier-Süder kommen wir sowieso jedes Jahr und gerne zur KG Trier-Süd."Zum Ehrenmitglied ernennen lassen konnte sich Hans Mergen. Er ist seit 40 Jahren der "Allround-Man und Hans-Dampf-Mergen" hinter den Kulissen, bei allen anfallenden Arbeiten und im Elferrat, so beschrieb ihn Präsident Werner Franzen. Auch die ATK ließ Orden regnen, Nummer 54 und 55 erhielten Albert Dünzer und Horst Cziczoll.Vom Landesverband Rhein-Mosel-Lahn geehrt wurden Michaela Rothgerber, Iris Klein, Volker Schneider und Sitzungspräsident Dietmar Schwan. Der Bund Deutscher Karneval zeichnete Siegfried Klein und Andrea Bönsel aus. Eine Ehrung hatte Präsident Franzen sich zum Schluss aufgehoben, bevor die Jugendgarde, die Bachmelodiker und die Wapedis tänzerisch und gesanglich karnevalistische Kurzweil präsentierten. Der Verdienstorden der KG Trier-Süd ging an Helmut Kreber, in Trier als "Luftballon-Helmut" bekannt.