NGG hat Einkommen steigern können

NGG hat Einkommen steigern können

Rund 110 Delegierte aus Betrieben der Nahrungs- und Genussmittelindustrie sowie des Hotel- und Gaststättengewerbes konnte die Geschäftsführerin der Trierer NGG, Christel Martin, am 19. April 2008 zur 16. Ordentlichen Delegiertenkonferenz in Trier willkommen heißen.

Trier. (red) Geschäftsführerin Christel Martin berichtete, dass die Gewerkschaft die Einkommen der Beschäftigten in den rund 20 von der NGG Region Trier vertretenen Branchen des Ernährungsgewerbes deutlich steigern konnte. Ebenso sei es gelungen, die Tarifverträge zur Altersvorsorge in fast allen Branchen schrittweise zu verbessern.Ein weiterer Schwerpunkt sei das Engagement der NGG beim Erhalt von Arbeitsplätzen in Zusammenarbeit mit den Betriebsräten gewesen. "Ohne unser Engagement und die Aktivitäten der betroffenen Betriebsräte wäre der Stellenabbau in der Ernährungsindustrie im Trierer Raum sicher deutlich größer gewesen", fasst Martin die Erfolge in der Betriebspolitik zusammen. Erfreulich sei auch, dass sich sehr viele NGG-Mitglieder aus der Region Trier über die Tarifpolitik hinaus bei politischen Aktionstagen beteiligt hätten. Bei Veranstaltungen in Brüssel, Luxemburg, Straßburg oder auch Köln sei es um den Erhalt der sozialen Sicherungssysteme und um die Stärkung von Arbeitnehmerrechten gegangen. Nach wie vor engagiere sich die NGG auch stark für die Einführung eines gesetzlichen Mindestlohnes, um eine soziale Grundsicherung in den Niedriglohnbereichen zu gewährleisten, berichtete Martin weiter und kündigte eine Kampagne zum gesetzlichen Mindestlohn in Trier vom 28. bis 30. April auf dem Trierer Kornmarkt an, wo auch der "Mindestlohntruck" Station macht. Derzeit zählt die NGG 3700 Mitglieder. Davon sind 86 Prozent betriebstätige Mitglieder und damit für die NGG in den Betrieben aktiv. Die Wahlen zum Vorstand brachten folgendes Ergebnis: Vorsitzender: Gregor Hess, Dr. Oetker, Wittlich; Stellvertreter: Klaus Schmitt, Hochwald-Nahrungsmittel-Werke, Thalfang; Schriftführerin: Jutta Grund, Japan Tobacco International (JTI), Trier; Beisitzer/innen: Wolfgang Lorse, Bitburger Brauerei, Bitburg; Werner Jung, Gerolsteiner Brunnen, Gerolstein; Karl Hermes, Gerolsteiner Brunnen, Gerolstein; Reimund Dimmer, Milch-Union-Hocheifel (MUH), Pronsfeld; Rita Trossen, Dr. Oetker, Wittlich; Alexandra Brand, JTI, Trier; Gerd Willems, JTI, Trier; Andreas Clemens, Heintz van Landewyck; Trier; Mike Blattert, Weinkellerei Peter Mertes; Bernkastel-Kues; Sonja Seger, Ludwig Schokolade, Saarlouis; Christel Martin, NGG Region Trier.

Mehr von Volksfreund