Nicht mehr Herr der Sinne

Die Basketballer der TBB Trier und der Trierische Volksfreund unterstützen die Verkehrssicherheitskampange "Bob - Nüchtern ist cool" des Polizeipräsidiums Trier. Am Rande des heutigen Freundschaftsspiels am 9. September um 16 Uhr in der Arena Trier können Fans per "Rauschbrille" testen, wie Alkohol Sinne vernebelt.

Trier. (cus) Seit April läuft das landesweite Modellprojekt "Bob - Nüchtern ist cool" im Dienstbezirk des Polizeipräsidiums Trier. Die Idee: Wer beim Ausgehen auf Alkohol verzichtet, um Freunde und Bekannte sicher heimzubringen, bekommt ein alkoholfreies Getränk billiger oder sogar kostenlos. Inzwischen machen fast 140 Gastronomiebetriebe in der Region mit. Auch die Trierer Bundesliga-Basketballer leisten einen Beitrag: "Unsere Spieler haben eine Vorbildfunktion", sagt TBB-Marketing-Chef James Marsh. "Von daher stehen wir voll hinter den Zielen von Bob." Nach dem heutigen TBB-Testspiel gegen Passe-Partout Leuven oder in der Pause versuchen einige Spieler, mit aufgesetzter Rauschbrille den Korb zu treffen. Die Spezialbrille simuliert einen Tunnelblick wie bei einem Alkoholrausch mit 1,3 Promille. Auch Fans können das ausprobieren und sich zudem am Info-Stand die gelben Bob-Schlüsselanhänger sichern. Darüber hinaus besteht die Möglichkeit, mit der Mannschaft und dem Trainer zu sprechen und Autogramme zu bekommen. Der Eintritt ist frei.

Weiter Infos unter www.bob-trier.de