1. Region
  2. Trier & Trierer Land

Nicht nur Gruseliges vom Schloss Marienlay

Nicht nur Gruseliges vom Schloss Marienlay

Morscheider präsentieren Monsterschau erneut.

Morscheid (sj) Allerlei schaurige Wesen sind dem Ruf der Morscheider Karnevalsgemeinschaft 1975 gefolgt, um mit ihr gemeinsam eine gruselige Kappensitzung im Bürgerhaus zu feiern. Und das nach dem Motto: "Geister, Hexen, Monsterschau! Die KGM lädt ein: Helau!". Ein junges Moderatorenteam nimmt die 150 Gäste mit auf Gruseltour: Melanie Speder und Christopher Marzi in der Rolle des Hausmeisters Krause vom Schloss Marienlay. Das Duo präsentiert den fröhlichen Gästen "Ännen, den et nött leicht hätt am Lääwen", gespielt von Bernd Quint. "Mer waren so arm, mer mussten das ahle Brot immer in Riveris kaufen gehen", gesteht das furchterregende Wesen. Er rät seinen Eltern: "Mer müsse uffhören uns fortzupflanze, mer wern immer gräuliger" und erntet damit ausgiebige Lacher. Neben den Büttenreden gefallen auch die Tänze der Fünkchen, der Powergirls, der Garde und des Männerballetts.
Die Aktiven Patricia Kopp (erste Vorsitzende), Moderation: Christopher Marzi, Melanie Speder, Redner: Regina Quint, Lothar Naumes, Bernd Quint, David und Ulli Berens, Regina Quint und Claudia Schilz-Quint, Bildvortrag "Die Youngsters": Ralf Merz, Sebastian Rohles, Gesangsgruppe "Die Braun Singers": Regina Quint, Bernd Quint, Claudia Schilz-Quint, Tänze: "Die Fünkchen", Trainerin: Gianna Gangi, Teresa Philipp, "Die Powergirls", Trainerin: Rebecca Rapp, Garde, Trainerin: Patricia Kopp, Männerballett, Trainerinnen: Annika Grün, Jessika Roskop, Showtanz, Trainerin: Carmen Gangi, Handwerkergruppe
Weitere Termine Die zweite Kappensitzung findet am 25. Februar ab 19.30 Uhr im Bürgerhaus Morscheid statt. Der Kinderkarneval beginnt am 24. Februar um 15.11 Uhr.