1. Region
  2. Trier & Trierer Land

Niederländisch, quirlig, begeisternd

Niederländisch, quirlig, begeisternd

Der Jazz-Sommer in Trier ist da: Im Brunnenhof an der Porta ist in diesem Jahr der Auftakt zelebriert worden. Dort überzeugt die niederländischen Formation Dutch Swing College Band - mit handfesten, traditionellen Klängen.


Trier. Die sieben Musiker von der Dutch Swing College Band (DSCB) heizten dem Trierer Publikum beim Auftakt der Open-Air-Reihe "Jazz im Brunnenhof" so richtig ein.
Die äußeren Bedingungen verlangten nicht einmal mal danach, denn: Bereits nachmittags vor dem Konzert klarte der Himmel über Trier auf und bescherte annehmbare Temperaturen. Woran das gelegen haben mag? Sabine Schwall und Johanna Nowak, die am Eingang fleißig Eintrittskarten verkauften, reagierten auf die Frage durchaus schlagfertig: "Wir haben zuletzt immer brav unseren Teller leer gegessen!"
Die rund 200 Zuschauer im einzigartigen Ambiente direkt an der Trierer Porta erlebten über zwei Stunden handfesten, nicht geschönten, traditionellen Jazz, den die sieben Profis geradezu zelebrierten.
Im Mittelpunkt standen dabei eigene Arrangements, weniger nachgeeiferte Kopien von den musikalischen Originalen - und Eigenkompositionen. Vom ersten Ton bis zum letzten Stück war die Band in ihrem Element, agierte ungemein lebendig an ihren Instrumenten, so spritzig und lebendig, wie es eigentlich schon der Name verrät: Quirlige Jugendlichkeit im "College"-Alter.
Dabei sind auch schon die jüngsten Bandmitglieder längst dem College-Alter entwachsen. Hier waren keine Musiker am Werk, die - nur der Gage wegen - ihr Programm herunterspielen. Die Holländer lieben (ihre) Musik, vielleicht wie andere Lebensmittel. Humorvoll - mit einem Stück Selbstironie - waren die musizierenden Niederländer auch: "Wir beginnen unsere Stücke gemeinsam - und dann gelingt es uns auch noch, wieder gemeinsam aufzuhören." So war es in der Tat! Zurück zu den beiden Karten abreißenden Empfangsdamen und ihrem Teller leer essen: Anscheinend wurde ein klein wenig gemogelt von den beiden, denn kurz vor dem offiziellen Ende des Konzerts setzte dann wieder Regen ein.
Extra

Immer donnerstags, immer im Brunnenhof und immer um 20 Uhr steigt in den Ferien-Monaten Juli und August (Ausnahme: 21. August) die seit 21 Jahre bestehende Open-Air-Reihe "Jazz im Brunnenhof" wie folgt: 17. Juli, Regional-Festival mit Groove Improve, Horn & Strings. Voice, Theresia Zils & Momo Rippinger Trio; 24. Juli, Guttenberger Brothers; 31. Juli, Brian Auger feat. Alex Ligertwood; 7. August, Biboul Darouiche\\'s Soleil Bantu; 14. August, Geir Lysne New Circle; 28. August, Harry Sokal Groove. LH