1. Region
  2. Trier & Trierer Land

Noch keine Spur des Brandstifters

Noch keine Spur des Brandstifters

Die Polizei hat noch keine Spur des Brandstifters, der seit Monaten in der Nähe der Trierer Uni geparkte Autos anzündet.

Trier. (jp) Seit Juli 2006 gehen in den Stadtteilen Tarforst und Kürenz immer wieder Autos in Flammen auf. Der Täter setzt Brandbeschleuniger ein und geht so geschickt vor, dass ihn bis jetzt offenbar niemand in Aktion gesehen hat. 18 Fahrzeuge wurde in den vergangenen elf Monaten komplett zerstört, die Polizei schätzt den bisher entstandenen Schaden auf 100 000 Euro. Immerhin: Niemand wurde verletzt. Erst Ende Mai hatte der Feuerteufel die Einsatzkräfte von einem Brand zum nächsten gehetzt: Während die Löscharbeiten in einer Kürenzer Straße noch liefen, brannten in einer weiteren Straße um die Ecke bereits die nächsten Wagen. Noch gibt es keinen Verdacht

Die Polizei hat in den vergangenen zwei Wochen über 80 Personen im Bereich der Straße "Am Weidengraben" kontrolliert. "Aus den Kontrollen hat sich kein Verdacht gegen eine bestimmte Person ergeben", sagte Monika Peters, Pressesprecherin des Polizeipräsidiums Trier, gestern im Gespräch mit dem TV. "Auch Hinweise aus der Bevölkerung haben leider keine weiteren Erkenntnisse gebracht."Fazit: Konkrete Spuren, die Schlüsse auf den Täter zulassen, haben sich aus den kriminaltechnischen Untersuchungen nicht ergeben. Auch sein Motiv ist ein Rätsel. Frust? Zerstörungswut? Man kann nur spekulieren.Die Kripo setzt weiterhin auf die Aussage von Augenzeugen und auf die Einsatzgruppe zur Bekämpfung der Straßenkriminalität in Trier.