Notstrom und Umbau: Land fördert Krankenhäuser in Trier

Notstrom und Umbau: Land fördert Krankenhäuser in Trier

Die rheinland-pfälzischen Krankenhäuser erhalten aus dem Krankenhaus-Investitionsprogramms 2014 in diesem Jahr 63 Millionen Euro für bauliche Investitionen. Damit stellt das Land genau so viele Fördermittel für die Krankenhäuser wie im vergangenen Jahr.

Das gab der rheinland-pfälzische Sozialminister Alexander Schweitzer bekannt.
Das Krankenhaus der Barmherzigen Brüder in Trier bekommt zur Erweiterung der Notstromversorgung 400 000 Euro. Dem Ökumenischen Krankenhaus am Standort in Trier-Ehrang werden zum Umbau der Pflegestationen 500 000 Euro bewilligt. Darüber hinaus wird das Brüderkrankenhaus unter anderem für die Erneuerung der OP-Abteilung mit zwei Millionen Euro gefördert. red

Mehr von Volksfreund