OB-Wahl: Ein Fall für zwei

TRIER. (rm.) Jetzt ist es amtlich: Bei der Oberbürgermeister-Wahl am 24. September treten lediglich zwei Kandidaten an: Ulrich Holkenbrink (CDU) und der unabhängige Bewerber Klaus Jensen. Das hat der Wahlausausschuss unter Leitung von Bürgermeister Georg Bernarding am Freitagnachmittag nach Prüfung der gesetzlichen Voraussetzungen einstimmig beschlossen.

Die Bewerbungsfrist endete am 14. August, weitere Bewerbungen als die von Jensen und Holkenbrink lagen nicht vor. Damit wird sich die Frage nach einer eventuellen Stichwahl am 8. Oktober erledigt haben. l