1. Region
  2. Trier & Trierer Land

Ölspur führte möglicherweise zu Kollision am Olker Berg

Ölspur führte möglicherweise zu Kollision am Olker Berg

Am Olker Berg sind am Sonntagabend auf der L 42 zwei Autos zusammengestoßen. Verletzt wurde niemand, jedoch staut sich dort der Verkehr.

Wie die Trierer Polizei mitteilte, kam es gegen 18.10 Uhr zu dem Unfall. Nach ersten Ermittlungen der Polizei war eine 20-Jährige mit ihrem Golf Cabrio auf dem Olker Berg aus Richtung B 51 kommend in Fahrtrichtung Ralingen unterwegs. In einer Rechtskurve verlor die junge Frau aus dem Kreisgebiet Trier-Saarburg bei Regen die Kontrolle über ihr Fahrzeug, das zunächst links gegen eine Leitplanke prallte und dann nach rechts gegen die Leitplanke geschleudert wurde. Zudem prallte ihr Wagen vorne seitlich gegen einen entgegenkommenden Citroen, in dem ein 63-Jähriger saß. Verletzt wurde niemand, den Sachschaden schätzt die Polizei auf rund 4000 Euro.

Kurzzeitig war die Straße voll gesperrt, danach regelten Polizeibeamte aus Trier den Verkehr, der sich teilweise in beide Richtungen staute. Gegen 19.20 Uhr konnte die Fahrbahn wieder freigegeben werden. Die Straßenmeisterei musste eine Ölspur abstreuen, die möglicherweise mit zu dem Unfall geführt haben könnte.

Die Polizei sucht Zeugen, die am Sonntagnachmittag ein Fahrzeug beobachtet haben, das am Olker Berg Öl verloren hat. Hinweise an die Polizeiinspektion Trier, 0651/9779-3200.