1. Region
  2. Trier & Trierer Land

Offene Gartentore in Trier und Umgebung

Offene Gartentore in Trier und Umgebung

Aktion lädt im Mai wieder zu zahlreichen Besichtigungen in private Gärten ein.

Trier/Saarburg Auch in dieser Gartensaison stecken wieder zahlreiche Hobbygärtner viele Ideen, Energie und Freude in ihre Gärten. Die Aktion "Das Offene Gartentor" der Deutschen Gesellschaft für Gartenkunst und Landschaftskultur (DGGL), Landesverband Saar-Mosel, bietet Besuchern die Gelegenheit, eine Vielzahl an Gärten in der Region zu besuchen. Im Raum Trier sind folgende Gärten im Mai geöffnet:
Felsengarten in Trier Täglich bis zum 7. Mai von 10 bis 18 Uhr bei Familie Eckert, Bonner Straße 69, in Trier, Felsengarten zum Entdecken. Offenes Gartentor und Töpferei. Unten am Seerosenteich stehen Stände der Keramikwerkstatt. Sandsteintreppen führen vorbei an Bambus, Lorbeer, Kamelien und Azaleen zu versteckten Sitzplätzen. Schließlich erreichen Sie eine mediterrane Terrasse mit Blick auf die Mosel. Infos: <%LINK auto="true" href="http://www.arsvivenditrier.de" text="www.arsvivenditrier.de" class="more"%>
Bauernhaus in Prosterath Bis zum 18. Mai täglich, nur nach telefonischer Vereinbarung mit Hans Petzhold, Brunnenstraße 10, Beuren-Prosterath (VG Hermeskeil, Telefon 06586/666). Am Ortsrand gelegenes, modern ausgebautes altes Bauernhaus mit weitem Landschaftsblick, Felsen und Bauerngarten, rund 1000 Quadratmeter auf drei Ebenen. Zahlreiche Sitzplätze mit Blick auf den Erbeskopf und die Eifel-Landschaft, zwei kleine Teiche mit Laube, reicher Blumen-, Stauden-, Strauch- und Baumbestand. Tipp: Naturdenkmal "Prosterather Wacken" als ergänzendes Ausflugs ziel!
Garten in Konz-Oberemmel 6. und 7. Mai, 13 bis 18 Uhr oder nach telefonischer Vereinbarung mit Ingrid Schell, Ernst-Hartmann-Straße 13, Konz-Oberemmel (Telefon 06501/13677): Garten auf mehreren Ebenen, 900 Quadratmeter, verschiedene Sitzplätze und Wege. Trockenmauern, Quellstein im Kiesbett, Stauden und Ziergräser, Kräuterschnecke und Beerenobst.
Garten in Kenn 7. Mai, 11 bis 17 Uhr bei Regina Stach, Hauptstraße 3, Kenn (Telefon 065027270), (im Hof links neben der Sparkasse, hinter den Garagen). Mitten im Dorf eine versteckte kleine Oase mit viel Grün. Ein idealer Platz zum Entspannen und Verweilen.

Skulpturengarten in Oberbillig
27. Mai, 10 bis 19 Uhr bei Hildegard Reeh, Lerchenweg 26, Oberbillig, Gartenanlage am Ortsrand, entstanden durch Entbuschung eines alten Steinbruchs mit ungewöhnlichem Relief, artenreicher Halbtrockenrasen mit Orchideen-Vorkommen, Skulpturen verschiedener Künstler und Ausblicke ins Moseltal. Die Galerie Contemporanea liegt in der Anlage.
Lebensfluss in Fisch 28. Mai, ab 10 Uhr, "Lebensfluss" im Dorfpark Fisch (Ansprechpartner: Günter Hunsicker, Telefon 06581/4204) Der bekannte Vier-Jahreszeiten-Garten zeigt die 12 Phasen des Lebens von der Quelle bis zur Mündung, von der Geburt bis ins hohe Alter.

Japanischer Garten in Trier Ab Mitte Mai bis Mitte Juni nach telefonischer Vereinbarung mit Familie Engel-Tizian (Telefon 0651/31111), Heinrich-Kemperstraße 22, Trier: Rhododendron- und Wassergarten mit japanischen Elementen, Wasser, Felsen, seltenen Wildlilien, Rhododendren, Azaleen und Bambus, Stege, 10 geschickte Erdmodellierungen und eine abschließende Pagode schaffen eine ausdrucksstarke Gartenanlage.

Garten und Atelier in Züsch
Jeden Sonntag in der Saison oder nach telefonischer Vereinbarung mit Ursula Stimmler, Saarstraße 32, Züsch (Telefon 06503/2647): Typische Hunsrücker Hausumzäunung; wild romantische Fassadenbegrünung an Haus und Carport mit zahlreichen Kletterpflanzen wie Blauregen, Rosen, Kletterhortensien, Efeu, Wein, Pfeifenwinde und Hopfen. Eine Besonderheit ist der ganzjährig blühende gelbe Mohn. Atelierbesuch möglich.
Das gesamte Programm des Offenen Gartentores: <%LINK auto="true" href="http://www.dggl.org" text="www.dggl.org" class="more"%>