Ohne Stress zum Weihnachtsfest

Ohne Stress zum Weihnachtsfest

Die Trierer Weihnachtsakademie begleitet auch in diesem Jahr das Programm des Weihnachtsmarktes. In rund fünfzehn Seminaren lädt das Bildungszentrum der Stadt Trier Kinder und Eltern ein, gemeinsam Weihnachtslieder zu singen, Märchen zu lesen und den Stress der Vorweihnachtszeit für eine Weile zu vergessen.

Trier. "Nach außen sind wir voll im Stress, aber in unserem Inneren leiden wir still vor uns hin" - so beschreibt Journalistin und Buchautorin Cordula Nussbaum den Seelenzustand vieler Menschen in der Adventszeit. Das müsse aber nicht so sein. In ihrem Seminar "Nie mehr Stress an Weihnachten" im Vortragssaal des Bildungszentrums gab die Expertin für Zeitmanagement am Mittwoch gestressten Besuchern Tipps, wie sie dem Weihnachtstrubel mit mehr Gelassenheit entgegensehen können.

Nussbaums Vortrag eröffnete die zweite Auflage der Trierer Weihnachtsakademie, welche die Arbeitsgemeinschaft Trie rer Weihnachtsmarkt und das Bildungszentrum der Stadt Trier gemeinsam veranstalten. Bis zum 17. Dezember finden rund fünfzehn Seminare statt zu Themen, die Menschen in der Weihnachtszeit beschäftigen. "Unser Programm ist Generationen übergreifend angelegt", sagt Rudolf Hahn, Leiter des Bildungszentrums, "wir möchten neben den Kindern auch die Eltern und Großeltern miteinbeziehen." Das Seminarangebot reicht vom Märchen-Vorlesekurs für Eltern, über das Edelsteinschleifen für Kinder, die Krippenwerkstatt bis hin zu rechtlichen Ratschlägen zum Weihnachtskauf im Internet.

Mit dabei ist auch Liedermacher Thomas Rothkranz. Zusammen mit den Kindern singt er in seinem Seminar selbst geschriebene Weihnachts-Kinderlieder. "Es ist schon eine Herausforderung, weil ich die Kinder ja nicht kenne", gibt Rothkranz zu. Trotzdem mache es ihm großen Spaß, denn Kinder seien "bekanntlich das ehrlichste Publikum überhaupt".

Einfaches Rezept gegen Stress beim Geschenke-Kauf



Mit einem "Kinder-Knigge am Festtisch" beteiligt sich "Business-Coach" Heike M. Falkenstein an der Weihnachtsakademie. In gemütlicher Runde lernen die Kids bei ihr, was richtiges und was falsches Benehmen beim Festtagsmahl ist. Anschließend können sie das Gelernte bei einem Drei-Gänge-Menü in einem Trierer Restaurant sofort umsetzen. Heike Falkenstein glaubt an die Wirkung ihres Etikette-Kurses: "Die Mama kann hundert Mal sagen, sitz gerade! Wenn ich als fremde Person mit den Kindern spreche, dann hören sie viel eher darauf."

In der Kinder-Weihnachtsliederschule von Musikpädagogin Anna-Maria Goerres-Caspers lernen die Kids traditionelle Weihnachtslieder, die sie zu Hause nicht mehr hören. Die Stunde endet traditionell mit dem gemeinsamen Singen in der Krippe auf dem Trierer Weihnachtsmarkt. "‚Oh, Tannenbaum' ist der Renner bei den Kindern!", sagt Goerres-Caspers, aber auch das ältere weihnachtliche Liedgut sei bei den Kindern noch verbreitet: "Sie kennen zum Glück nicht nur ‚Jingle Bells'!"

Cordula Nussbaum hat eine eindeutige Botschaft für die Teilnehmer ihres Anti-Stress-Seminars: das Leben "entschleunigen" und zu den eigenen Wünschen und Bedürfnissen stehen, dann seien Zwang und Hektik in der Vorweihnachtszeit kein Thema. Das sei auch ihr persönlicher Schlüssel zu besinnlichen Weihnachtstagen. "Ich komme gar nicht erst in Stress", sagt sie. Und gegen den Stress beim Geschenkekauf hat sie ein einfaches Rezept: "In meiner Familie schenken wir uns einfach Zeit." Gemeinsame Unternehmungen statt teurer Geschenke, dann könne man "die stille Zeit auch wirklich genießen."

Das Programm der Weihnachtsakademie mit Informationen zu allen Seminaren ist nachzulesen auf der Internetseite der Volkshochschule Trier unter www.vhs-trier.de/kurse.