1. Region
  2. Trier & Trierer Land

Olewiger singen seit 90 Jahren

Olewiger singen seit 90 Jahren

OLEWIG. (cofi) Um sein 90-jähriges Bestehen zu feiern, hatte der Treveris-Chor in die Olewiger Klosterkapelle eingeladen. Anlass genug für die erste Vorsitzende, Klaudia Schramm, ein Resümee zu ziehen. Thea Martin, Sängerkreis Trier-Stadt und Repräsentantin des Sängerbundes Rheinland-Pfalz, hat langjährige Mitglieder geehrt.

Vor 90 Jahren wurde der Treveris-Chor gegründet - allerdings damals nur als Männergesangsverein. Erst 1978, als die Mitgliederzahlen stark zurück gegangen waren, öffnete sich der Kreis auch für Frauen. Und benannte sich in Treveris-Chor um. Somit hatten die Mitglieder gleich zwei Geburtstage zu feiern - auch das 25-jährige Bestehen des gemischten Chores. Vor zehn Jahren hatte Bernd Klöckner die Nachfolge von Chorleiter Ludwig Loch angetreten. Unter seiner Führung wandelte sich der musikalische Stil des Vereins. Neben traditionellem Liedgut bringen die Sänger bei ihren Konzerten inzwischen auch anspruchsvolle moderne und klassische Musik zu Gehör. "Musik bringt Sonne in unsere Herzen", sagte Thea Martin. Die Repräsentantin des Sängerbundes Rheinland-Pfalz dankte allen Mitgliedern für das Engagement. Acht von ihnen ehrte sie für 25 Jahre aktives Singen im Treveris-Chor. Maria Lingnau, Martha Ballmann (mit 82 Jahren ältestes Vereinsmitglied), die Vorsitzende Klaudia Schramm, Karl-Heinz Schramm, Kassenprüfer Ralf Rönz, Aktivenvertreter Thomas Reuter, Ernst Ehlen und Geschäftsführer Hans Jötten nahmen dafür die goldene Ehrennadel entgegen. Für 50 Jahre Vereinsaktivität zeichnete Thea Martin Emil Lingnau aus. Seit 1953 war er ständiges Vorstandsmitglied, zwischen 1979 und 1996 bemühte er sich als Vorsitzender um das Vereinsleben. Und 1978 war er eine treibende Kraft zur Gründung des gemischten Chores und dessen Umbenennung.