Olewiger Winzer unter Top 10

Trier. (red) Sebastian Oberbillig vom Deutschherrenhof hat beim Wettbewerb um den Deutschen Riesling Cup der Zeitschrift "Der Feinschmecker" den siebten Platz belegt. Zu den Blindverkostungen im November 2010 hatten die Winzer 355 trockene Rieslinge - vom einfachen Qualitätswein bis zum "Großen Gewächs" - eingeschickt, elf Weine erreichten das Finale.



Unter die besten zehn Weine des Jahrgangs 2009 wählte die eine Reihe von jungen und wenig bekannten Winzern von Rhein, Mosel, Nahe und aus der Pfalz. "Das macht uns schon ein wenig stolz", sagte der Weinmacher aus Trier über seinen siebten Platz.