Onleihe bei Stadtbibliothek Konz

Bücher : Onleihe bei Stadtbibliothek Konz

Alle Kunden können im Internet auf ein breites Angebot an digitalen Medien zugreifen.

(red) Eine Einladung zum Grillen und es fehlt das passende Salatrezept? Überraschend einige Tage frei und noch kein Reiseziel? Endlich Zeit für die Steuererklärung und keinen passenden Ratgeber zur Hand? In all diesen Fällen lohnt ein Blick auf die Webseite der Onleihe Rheinland-Pfalz: www.onleihe-rlp.de.

In mittlerweile 80 Bibliotheken in Rheinland-Pfalz gibt es für angemeldete Bibliothekskunden die Möglichkeit, E-Books, E-Zeitschriften und -Zeitungen, E-Audiobooks und auch E-Learning-Kurse der Onleihe RLP zu nutzen. Über die Webseite des Verbunds oder aber über die Apps der Onleihe für Android und Apple, die über die entsprechenden Stores kostenlos heruntergeladen werden können, gibt es einen Online-Zugang zu rund 90 000 E-Medien.

Über 100 000 Entleihungen verzeichnet die Onleihe inzwischen monatlich, und der Verbund konnte die Nutzungszahlen im Vergleich zum ersten Halbjahr 2018 nochmals um 21 Prozent steigern, nämlich von 535 358 Ausleihen im ersten Halbjahr 2018 auf 647 646 Ausleihen im Jahr 2019.

Ausleihrenner sind nach wie vor E-Books, insbesondere Krimis und Thriller, die E-Audios und die E-Zeitschriften. Von den über 200 vorhandenen Zeitschriftenabonnements erzielen unter anderem die Testhefte, „Der Spiegel“, „Focus“ und „Stern“, „Brigitte“ und „Freundin“ die höchsten Ausleihzahlen. Bei den E-Zeitungen nimmt der „Trierische Volksfreund“ den ersten Platz ein, gefolgt von der „Süddeutschen Zeitung“. Andere regionale Zeitungen aus Rheinland-Pfalz, wie „Allgemeine Zeitung“ oder „Rheinpfalz“, stellen der Onleihe leider keine Lizenzen zur Verfügung.

Mit den Onleihe-Apps lassen sich seit Mai auch die E-Learning-Kurse über mobile Geräte nutzen. Wer also mal schnell sein Fachwissen auffrischen oder neue Kenntnisse erwerben möchte, kann bei der Onleihe unter mehr als 2 000 E-Learning-Kursen führender E-Learning-Anbieter wählen, schwerpunktmäßig Angebote zu verschiedenen Software-Anwendungen und zum Projekt- und Selbstmanagement. Das Sprachkurs­angebot soll noch in diesem Jahr ausgebaut werden.

Mehr von Volksfreund