1. Region
  2. Trier & Trierer Land

Orga-Team Hospizlauf: Sie tun es für Sterbende

Orga-Team Hospizlauf: Sie tun es für Sterbende

Zum elften Mal hatte das Orga-Team Hospizlauf in diesem Jahr Läufer an den Start gebeten. Die Strecke führt von Koblenz nach Trier, ist rund 200 Kilometer lang und innerhalb von 24 Stunden kann dort gelaufen werden.

Hinter der Veranstaltung, die in diesem Jahr 500 Sportler angezogen hatte, stecken Ingrid und Willi Zender, Ralf Haas, Ralf Maxheim, Thorsten Ries, Michael Scholtes, Toni Schnell, Christian Schnell, Irene und Rudi Gundel, Gisela und Norbert Thome sowie Arnold Barzen. Sie planen, bauen die notwendige Infrastruktur auf, sorgen auf der Strecke für die Verpflegung der Läufer, sie suchen Sponsoren und sammeln Spendengelder ein. Bei diesem sportlichen Ereignis stehen nicht Zeiten und Leistung im Vordergrund, sondern es geht ums Mitmachen und darum, dass möglichst viele Euro gesammelt werden. "Die Spenden gehen zu hundert Prozent an die Hospizstiftung", erklärt Ingrid Zender. Das Orga-Team leiste einen beispielhaften sozialen Beitrag für eine Sache, die oft nicht im Fokus der Allgemeinheit stehe, sagt Zender. Denn mit Hilfe der Spenden - bislang insgesamt 80 000 Euro - trägt das engagierte Orga-Team mit dazu bei, dass Todkranken ein würdevolles Sterben im Hospiz ermöglicht wird. kat
Wenn das Orga-Team Hospizlauf im November Respekt-Preisträger werden soll, rufen Sie an und stimmen Sie für es unter der Rufnummer 0137/8080011-02 ab oder geben Sie ihm Ihre Stimme online unter <%LINK auto="true" href="http://www.volksfreund.de/respekt" class="more" text="www.volksfreund.de/respekt"%>