Ortsbeirat streicht Thema Photovoltaikanlage

Ortsbeirat streicht Thema Photovoltaikanlage

Mit der Photovoltaikanlage Petrisberg hat sich der Ortsbeirat Trier-Tarforst in seiner jüngsten Sitzung nicht befasst - mangels ausreichender Unterrichtung durch die Stadtverwaltung.

Trier-Tarforst. (LH) Sehr schnell waren sich die Fraktionen des Ortsbeirats Trier-Tarforst einig, den Punkt "Photovoltaikanlage Petrisberg" kurzerhand von der Tagesordnung der Ratssitzung am vergangenen Montag abzusetzen. Bei dem einstimmigen Beschluss spielte auch ein gehöriges Stück Verärgerung mit.

Obwohl ein "großes Thema" für den Tarforster Rat, hat die Verwaltung bei den Sitzungsvorlagen an die Ratsmitglieder offensichtlich geschlampt. Werner Gorges (CDU): "Bei der Ratsvorlage hat die Hälfte gefehlt."

Umso ärgerlicher sei dies, da im vergangenen halben Jahr überhaupt nichts gelaufen sei zu dem Thema und nun nur die Hälfte der Unterlagen von der Verwaltung präsentiert werde. Das Anliegen müsse "in Ruhe durchgearbeitet werden", meinte denn auch Ortsvorsteherin Anne Weines (SPD), was aber nur mit vollständigen Unterlagen möglich sei.

Für Alfons Willems (FWG) überhaupt nicht nachvollziehbar, dass wegen des Beratungspunkts noch vor der nächsten Stadtratssitzung extra der Ortsbeirat einberufen wurde, das Thema von der Stadtratssitzung mittlerweile aber abgesetzt worden sei. Und weil sich der Ortsbeirat einstimmig gegen die Behandlung aussprach, kam auch die Mitarbeiterin des Städtischen Planungsamtes nicht zum Zuge.

Auch bei der Änderung des Bebauungsplans BU 12Ä "Am Ol beschwäldchen" brauchte die Stadtplanerin keine Ausführungen zu machen. Alle Fraktionen sprachen sich ohne weitere Diskussion für die Änderungen aus.

Ortsteilchefin Weines und Wolfgang Schaab (FDP) informierten über das im Bau befindliche Funktionsgebäude für den Sportverein, nachdem sich beide ein Bild vor Ort gemacht hatten. "Eine Baustelle wie Kraut und Rüben", beschrieb Schaab seine Eindrücke. Jede Menge Ämter und Beteiligte seien dort tätig, aber "es fehlt der Schwung".

Eine Meinung, die auch Werner Gorges (gleichzeitig erster Vorsitzender) teilte: "Es funktioniert nicht so, wie es sollte." Dass das Gebäude wie vorgesehen Ende April fertiggestellt sein könnte, wurde stark angezweifelt.

Ortsvorsteherin Weines informierte schließlich über das Tarforster Dauerthema Nummer eins: Die Kindertagesstätte Trimmelter Hof. Der Wiedereinzug sei für April vorgesehen.

Mehr von Volksfreund