Pahlgruber und Söhne liefern wieder

Bernkastel-Kues/Bremen · Wohlsein! Der Wunsch von Weinvertreter Blümel ist legendär. Legendär werden langsam auch die Loriot-Weine. Mehr als 120 000 Flaschen sind bereits für einen guten Zweck verkauft worden. Ein Ende ist nicht abzusehen.

 Der neue Loriot-Wein ist zu haben. Foto: DRK Bremen/Fabian Georgi

Der neue Loriot-Wein ist zu haben. Foto: DRK Bremen/Fabian Georgi

Foto: (m_mo )

Bernkastel-Kues/Bremen. Nach den Erfolgen der Vorjahre ist jetzt der 2015er Jahrgang der Loriot-Weine im Handel. Dazu Volker Emmrich, Leiter des Cusanus-Hofgutes in Bernkastel-Kues, in dem die Weine hergestellt werden: "Der 2015er ist ein Top-Jahrgang. Ich kann ihn nur empfehlen!" Hintergrund ist Loriots Kult-Sketch "Vertreterbesuch". "Von deutschen Sonnenhügeln frisch auf den Tisch" wurden die Oberföhringer Vogelspinne, das Hupfheimer Jungferngärtchen, der Klöbener Krötenpfuhl und eine Spätlese vom Bremer Roten Kreuz zum Leben erweckt.Auch für den Jahrgang 2015 hat Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier bei einem Besuch in Bernkastel-Kues die Schirmherrschaft übernommen (der TV berichtete). Für den guten Zweck

Ein Teil des Erlöses kommt der ehrenamtlichen Arbeit des Bremer Roten Kreuzes zu Gute. Auch das DRK-Sozialwerk, zu dem das Cusanus-Hofgut gehört, partizipiert. Seit der ersten Abfüllung im Jahr 2013 sind mehr als 120 000 Flaschen des fiktiven Weingutes Pahlgruber und Söhne verkauft worden. Das hätte sich Weinvertreter Blümel bei seinem Besuch bei Frau Hoppenstedt nie träumen lassen. Die Loriot-Weine gibt es beim Cusanushofgut auf dem Kueser Plateau (Bernkastel-Kues) und im Internet unter pahlgruberundsoehne.de

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort