Besserung ab Herbst Parkchaos am Mutterhaus in Trier – So sollen Patienten und Besucher entlastet werden

Trier · Ein neues Parkhaus auf dem Mutterhaus-Klinikgelände an der Feldstraße soll die angespannte Parksituation dort entschärfen. Gegen das Projekt hat eine Anliegerin geklagt – das Verwaltungsgericht Trier hat nun in der Sache entschieden.

 In Nachbarschaft zur Erwachsenenpsychiatrie des Klinikums Mutterhaus Mitte wird ein Parkhaus für Mitarbeiter des Krankenhauses gebaut. Wenn es fertig ist, soll sich auch für die Patienten und Besucher die Parkplatzsituation entspannen. 

In Nachbarschaft zur Erwachsenenpsychiatrie des Klinikums Mutterhaus Mitte wird ein Parkhaus für Mitarbeiter des Krankenhauses gebaut. Wenn es fertig ist, soll sich auch für die Patienten und Besucher die Parkplatzsituation entspannen. 

Foto: Kristine Kattler/Mutterhaus

Wer als Patient oder Besucher in das Klinikum Mutterhaus Mitte an der Feldstraße will, kann von dem Parkchaos berichten, das dort vor allem am Nachmittag herrscht. Besonders, seit im Spätsommer die Bauarbeiten für ein neues Parkhaus auf dem Krankenhausgelände begonnen haben, ist dort für Autos wenig Platz. Und auch auf dem unbefestigten, privat geführten Parkplatz gegenüber ist häufig kein Parkplatz mehr zu haben.