PARTEIEN

Zum Bericht "Wenn aus Feinden Freunde werden" und Kommentar "Pure Machtpolitik" (TV vom 4./5. Oktober):

TV-Redakteurin Christiane Wolff wird deutlich: Die Grünen würden "aus purem Machtstreben mit der CDU ins Bett steigen". Dieses Strategiepapier ist natürlich eine deutliche Empfehlung für CDU-Kandidatin Hiltrud Zock. Ansonsten fördert dieser Vorgang die Wahlverdrossenheit gerade zu diesem Zeitpunkt. Auch meine. Seit es die Grünen gibt, habe ich auf kommunaler Ebene grün gewählt. Aber in dieses "Bett" will ich nicht folgen. Es ist mir zu "verzockt". Wen soll ich in Zukunft wählen? Norbert Damm, Trier