Parteitreue Genossen geehrt

Der SPD-Kreisverband Trier-Saarburg hat am vergangenen Samstag im Alten Weinhaus in Schweich 70 Mitglieder geehrt: Genossinnen und Genossen, die seit 25, 40, 50 und 60 Jahren die Sozialdemokratische Partei Deutschlands unterstützen.

Schweich. (kat) Vor 60 Jahren traf Helmut Müller aus Schöndorf eine Entscheidung, die er bis heute konsequent verfolgt: Er trat in die SPD ein. Für seine jahrzehntelange Parteitreue überreichte Manfred Nink, Vorsitzender des SPD-Kreisverbands Trier-Saarburg und Bundestagsabgeordneter, ihm am Samstag im Alten Weinhaus in Schweich eine Urkunde und eine goldene Nadel. Ebenfalls eine Nadel in Gold und die dazugehörige Urkunde erhielten Theo Mathieu aus Neuhütten, Alfred Schmitt aus Konz sowie Anton Weber aus Hermeskeil: sie sind seit einem halben Jahrhundert Genossen. Weiter wurden 23 "Vierzigjährige" und 45 Mitglieder, die seit 25 Jahren die Volkspartei unterstützen, geehrt. Zum fünften Mal in Folge hatte der Ortsverein Schweich für den passenden Rahmen - diesmal bei Kaffee und Weihnachtsgebäck - gesorgt. Etwa die Hälfte der Jubilare war persönlich anwesend - einige Ortsvereine hatten schon die jährlich anstehenden Ehrungen übernommen.

Auch die Landtagsabgeordnete Ingeborg Sahler-Fesel und ihr Landtagskollege Alfons Maximini sowie zahlreiche Ortsvereinsvorsitzende waren gekommen. Das Zusammentreffen nahm Manfred Nink zum Anlass, um ein Bild von der aktuellen Situation der SPD zu zeichnen: "Nach dem katastrophalen Wahlergebnis bei der Bundestagswahl wäre ein "weiter so wie bisher" für die SPD im Bund, in den Ländern und in den kommunalen Gremien die falsche Lösung." Wichtig sei, die Ursachen der verheerenden Wahlniederlage zu analysieren. "Was fehlte, war sicherlich ein Einbeziehen der Basis", meinte Nink. "Dies gilt es zu verbessern." Ein erster Schritt ist getan: Der Parteitag am 23. Januar in Fell wird geöffnet - alle Mitglieder werden eingeladen und können mitdiskutieren. Dort wird auch die Willi-Brandt-Medaille verliehen.

Für 40 Jahre Mitgliedschaft wurden geehrt:

Michael Albrecht, Newel; Reinhard Bernardy, Greimerath; Karl Blau, Irsch; Werner Boschard, Schweich; Josef Faix, Zemmer, Claus Feller Leiwen; Alois Hahn, Ralingen; Hermann Kaes, Aach; Heinz Kniesz, Kell; Bernard Kopp, Newel; Friedrich Körner, Mandern; Rudolf Lamberty, Kasel; Wilhelm Lorenz, Oberbillig; Herbert Schmitt, Mertesdorf; Harry Spieler, Neuhütten; Friedrich Storf, Saarburg; Erika Hahn, Ralingen; Herbert Junk, Leiwen; Reinhard Lorig, Guterath; Emil Ruf, Lampaden; Ernst Dienhart, Klüsserath; Dieter Hector, Trier;

Seit 25 Jahren sind Mitglied der SPD:

Georg Dietz, Hermeskeil; Karl Friedrich, Föhren; Edeltraud Kemmer, Föhren; Thomas Kolling, Neuhütten; Werner Krewer, Longuich; Raimund Schuster, Trierweiler; Peter Valerius, Föhren; Beate Zastrau, Saarburg; Georgia Betz, Föhren; Martin Böß, Mertesdorf; Ralf Gluding, Hermeskeil; Heinz Hoffmann, Freudenburg; Berthold Dixius, Mehring; Christa Paulus, Kell; Walter Rosik, Hermeskeil; Elisabeth Scholer, Konz; Marie-Luise Wollenschein, Reinsfeld; Ludwig Bohr, Schillingen; Marion Heinz, Föhren; Frank Hessel, Zemmer; Herbert Roth, Föhren; Wolfgang Schäfer, Schillingen; Erwin und Karin Schorten, Schweich; Reinhold Werner, Schillingen; Helmut Dewald, Zerf; Bernhard Hoffmann, Trierweiler; Werner Koch, Zemmer; Gerhard Loeltgen, Schweich; Brigitte Mahiques, Korlingen; Horst Neises, Irsch; Günter Schilz, Freudenburg; Winfried Schmitt, Morscheid; Bernd Steuer, Irsch; Gerd Schmitt, Nittel; Andreas Stüttgen, Mertesdorf; Walter Klinkert, Fell; Horst Wollscheid, Trierweiler; Margot Adams, Konz; Ute Becker-Gemmel, Gusenburg; Christa Feige, Fell; Norbert Schmitz, Gusterath; Uwe Seher, Hockweiler; Norbert Gehlen, Thomm; Josef-Peter Wollmann, Konz.