1. Region
  2. Trier & Trierer Land

Party zum Jubiläum 25 Jahre Frauennotruf in Trier

Jubiläum : Frauennotruf feiert 25. Geburtstag

Seit 25 Jahren  gehört der Frauennotruf zur Beratungslandschaft der Stadt Trier. Das Team des Frauennotrufs und der Trägerverein SIE e.V. veranstaltet für alle Menschen, die Verbundenheit spüren, am 6. Dezember ab 19 Uhr in der Tufa die „Nikoletta-Party“. Impulse, Frauenkabarett und ein Gläschen Sekt regen zum Nachdenken und Schmunzeln an. Abgerundet wird das Programm durch die Rhythmen von DJane Sasch. Infos unter Frauennotruf Trier: 0651/49777.

Seit 25 Jahren  gehört der Frauennotruf zur Beratungslandschaft der Stadt Trier. Das Team des Frauennotrufs und der Trägerverein SIE e.V. veranstaltet für alle Menschen, die Verbundenheit spüren, am 6. Dezember ab 19 Uhr in der Tufa  die „Nikoletta-Party“. Impulse, Frauenkabarett und ein Gläschen Sekt regen zum Nachdenken und Schmunzeln an. Abgerundet wird das Programm durch die Rhythmen von DJane Sasch. Infos unter Frauennotruf Trier: 0651/49777.

Zarte Wurzeln der Beratungs- und Fachstelle gehen in die Frauenbewegung der 70er und 80er Jahre zurück. Erstmals sprachen Frauen über ihre Erfahrungen mit sexualisierter Gewalt als Instrument  von Unterdrückung und Leid. Mit der Gründung etablierte sich der Frauennotruf  schnell zu einer Anlaufstelle für betroffene Frauen, Angehörige und Fachkollegen. Mit Erfahrungen von Grenzüberschreitungen bis zu massiven  Formen sexualisierter Gewalt können sich Frauen und Mädchen ab 14 an die Mitarbeiterinnen des Frauennotrufs wenden. Die Beratungsstelle steht jedoch auch für passgenaue Bildungsangebote in Prävention und Aufklärung. Dabei formulieren die Expertinnen der Einrichtung sehr klar, dass eine Vergewaltigung nicht allein das Problem der betroffenen Frau und des Täters ist, sondern immer auch das Produkt einer Gesellschaft, die von männlicher Dominanz  geprägt ist.