passt! Ideen für kreative Berufsorientierung gesucht

passt! Ideen für kreative Berufsorientierung gesucht

Die Deutsche Kinder- und Jugendstiftung und die Nikolaus-Koch-Stiftung rufen zum Ideen- und Förderwettbewerb "passt! Innovative Berufsorientierung in der Region Trier" auf. Er richtet sich an alle Schultypen in der Region Trier und setzt die Arbeit des Modellprogramms fort.

Die Schulen sind eingeladen, ihre Konzepte bei der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung einzureichen.
"Wir wollen die Erfahrungen und Kontakte aus dem Modellprogramm nutzen und das bestehende Netzwerk um fünf Schulen erweitern", sagt Manfred Bitter, Vorsitzender der Nikolaus-Koch-Stiftung. "Berufsorientierung sollte frühzeitig in den Schulen verankert werden." Studien zeigen, dass Jugendliche früher und mehr über die Vielfalt von Berufen erfahren, je eher sie ihre eigenen Stärken und Interessen herausfinden. Bei der Berufsorientierung spielen auch Eltern und digitale Medien eine wichtige Rolle. Deshalb soll der Umgang mit digitalen Medien ein Schwerpunkt im Ideen- und Förderwettbewerb sein, der den Zeitraum bis 2018 umfasst. Aus den eingesandten Konzepten wird eine Fachjury fünf Schulen mit den innovativsten Ansätzen auswählen. Die Schulen erhalten Fördermittel und fachliche Begleitung für die Umsetzung ihrer Konzepte. Einsendeschluss ist der 25. November. red
Das Bewerbungsformular finden Schulen auf www.passt-region-trier.de

Mehr von Volksfreund